weather-image
25°

Michael Lorenz ist der neue CSU-Ortsvorsitzende

4.3
4.3
Bildtext einblenden
Führungswechsel in Inzell: Ulrike Kecht übergibt den Vorsitz an Michael Lorenz.

Inzell – Wechsel an der Spitze: Michael Lorenz ist der neue Vorsitzende des CSU-Ortsverbands Inzell. In der Jahreshauptversammlung haben die Mitglieder ihn zum Nachfolger von Ulrike Kecht gewählt.


Gleich zu Beginn der Versammlung wurde das Gründungsmitglied Michael Maier senior zum Ehrenmitglied ernannt. In der Laudatio würdigte die scheidende Ortsvorsitzende Ulrike Kecht die Stationen des Jubilars: 1960 Gründungsmitglied, Ortsvorsitzender von 1970 bis 1983, Gemeinderat von 1972 bis 1996 sowie ab 1984 Zweiter Bürgermeister und Kreisrat von 1978 bis 1996. Für diese langjährigen Tätigkeiten hatte Michael Maier senior auch die Bürgermedaille der Gemeinde Inzell verliehen bekommen.

Anzeige

In ihrem Jahresrückblick konnte Kecht auf einige interessante Veranstaltungen wie einen Stammtisch zum Thema Almdorf und einen Vortrag der Hanns-Seidel-Stiftung zu Migration und Fluchtbewegungen zurückblicken. Gut besucht war auch der Vortrag »Albtraum Einbruch«. Außerdem beteiligte sich der Ortsverband wieder am Kinderferienprogramm der Gemeinde.

Bei den Wahlen wurde Michael Lorenz einstimmig zum neuen CSU-Vorsitzenden des Ortsverbandes gewählt. Zu Stellvertretern bestimmte die Versammlung Annette Schneider, Petra Maier und Ulrike Kecht. Als Schatzmeisterin wurde Heidi Kühner wiedergewählt. Neuer Schriftführer und Internetbeauftragter ist Max Christoph. Wiedergewählt wurden auch die Kassenprüfer Franz Kamml und Martin Schüller. Veränderungen gab es bei den Beisitzern. Die Mitglieder wählten Marc Anton Eicher, Christian Mailhammer, Josef Tratz und Christoph Treiner.

Der neue CSU-Vorsitzende Lorenz skizzierte seine Pläne für die nächste Zeit, die vor allem von den Kommunalwahlen im nächsten Jahr geprägt ist. Er lobte alle neuen Mitglieder der Vorstandschaft, Beisitzer und Delegierte für die Bereitschaft, sich in die Parteiarbeit einzubringen. Gleichzeitig würdigte er Ulrike Kecht für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren und den Einsatz als Ortsvorsitzende.

Treue Mitglieder wurden geehrt: für 45 Jahre Mitgliedschaft Manfred Kriechbaumer, für 40 Franz Datz, für 35 Jahre Andreas Kamml senior und für 30 Jahre Michael Maier junior.

Die CSU-Gemeinderäte informierten über aktuelle Themen. Sie sprachen vor allem über den Tourismus, die Max Aicher Arena und das Schwimmbad. Weitere Berichte gab es zur Eisschnelllauf-Weltmeisterschaft, zu den Finanzen und zur künftigen Ausgestaltung des verkehrsberuhigten Bereiches in der Ortsmitte.

Christoph Treiner, der Vorsitzende der Jungen Union, informierte über die Arbeit und Diskussionen der wiedererstarkten Vereinigung. fb