weather-image
32°

Audi-Fahrer fährt bei Inzell betrunken an Bäume und läuft zu Fuß nach Hause

4.5
4.5
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Inzell – Zu Fuß machte sich ein betrunkener Schneitzlreuther nach einem Unfall mit seinem Auto bei Inzell auf dem Heimweg. Doch seine Trunkenheitsfahrt blieb nicht lange unentdeckt.

Anzeige

Der 22-Jährige aus dem Gemeindebereich Schneitzlreuth war mit seinem Audi gegen 4 Uhr morgens auf Höhe Schmelz im Bereich einer scharfen Linkskurve alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, hatte ein Verkehrszeichen überfahren und zudem noch drei Bäume gestreift.

Erst rund 50 Meter weiter kam das Fahrzeug zum Stehen, nachdem es mit der Beifahrerseite an einen Baumstumpf geprallt war. Dabei drehte es sich noch um die eigene Achse.

Der junge Mann konnte sich mit leichten Verletzungen aus dem Audi retten und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne den Verkehrsunfall zu melden. Erst um 6.20 Uhr teilte ein Verkehrsteilnehmer den Unfallwagen der Polizei mit, die daraufhin die Unfallstelle nach möglichen Verunglückten und Verletzten absuchte.

Kurze Zeit später konnten die Beamten den Fahrer des Unfallwagens an seiner Wohnadresse antreffen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,5 Promille, weshalb er sich einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen musste. Außerdem musste er an Ort und Stelle seinen Führerschein abgeben.

Bei dem Verkehrsunfall entstand am Audi wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 2500 Euro. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Gegen den 22-Jährigen wurden Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.