Verkehrsunfall - Fahranfängerin übersah vorfahrtsberechtigten Wagen

Ein Warndreieck mit der Aufschrift «Unfall»
Bildtext einblenden
Ein Warndreieck mit der Aufschrift «Unfall». Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild Foto: dpa

Beide Unfallfahrzeuge nicht mehr fahrbereit - Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro


Grassau - Am 17. April ereignete sich in Grassau ein Verkehrsunfall. Eine 19-Jährige Fahranfängerin aus dem Achental wollte mit ihrem Auto der Marke Peugeot von der Reichenberger Straße kommend, nach rechts in die Bahnhofstraße einbiegen.

Anzeige

Dabei übersah sie den von links kommenden, vorfahrtsberechtigen Wagen (Honda) einer 45-Jährigen Autofahrerin aus dem Landkreis Traunstein und es kam auf der Bahnhofstraße zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Da die beiden Fahrzeuge bis zur Abschleppung verkehrsbehindernd standen, wurde durch die eingesetzten Beamten der PI Grassau die Verkehrsregelung übernommen.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro.

fb/red


Einstellungen