weather-image

St 2096 zwischen Kreisverkehr in Grassau und Mietenkam gesperrt

0.0
0.0
Trausntein Hallabrucker Berg
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Grassau/Übersee – Für rund zwei Wochen muss die Staatsstraße 2096 zwischen dem Kreisverkehr in Grassau und dem Ortsteil Mietenkam im Gemeindegebiet Übersee gesperrt werden. Die Sanierungsarbeiten finden zwischen dem 4. und dem 16. Juni statt.


Aufgrund der vorhandenen Straßenschäden insbesondere in Form von oberflächigen Rissen, Verdrückungen, Spurrinnen und Ausbrüchen in der Asphaltdeckschicht wird das Staatliche Bauamt Traunstein die Staatsstraße 2096 sanieren.

Anzeige

Zuerst wird die kaputte Verschleißschicht abgefräst, dann werden eventuell vorhandene, tiefergehende Schäden saniert und auf rund 1,7 Kilometern Länge eine neue Deckschicht aufgebracht. Zuletzt wird noch eine größere Schadstelle im Zuge der Ortsumgehung von Grabenstätt saniert.

Während der Bauarbeiten vom 4. bis zum 16. Juni wird die Staatsstraße 2096 für den Verkehr ab dem Kreisverkehr in Grassau (Bauerkreuzung) und bis auf Höhe der Einmündung des Erlenweges bei Mietenkam voll gesperrt.

Umleitung wird ausgeschildert

Die Umleitung erfolgt ab dem Kreisverkehr in Grassau in Richtung Ortsmitte Grassau und von dort über die Kreisstraße TS 45 in Richtung Mietenkam. Auf Höhe des Ortsteils Gröben im Gemeindegebiet Übersee wird der Verkehr zurück zur Staatsstraße 2096 geleitet.  

Bildtext einblenden

Für die Anwesen, die nur über die Staatsstraße 2096 erreichbar sind, wird die Erreichbarkeit während der Bauzeit in Abstimmung mit der Baufirma gewährleistet.

Da für die Asphaltierungsarbeiten gute Wetterbedingungen von Nöten sind, können sich die Arbeiten bei schlechtem Wetter verzögern.

red/Presseinformation des Staatlichen Bauamts Traunstein

Italian Trulli