weather-image
23°

Rottauer Feuerwehrhaus kommt 2020

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Auf einem Grundstück an der Bundesstraße 305 in Rottau baut der Markt Grassau im kommenden Jahr ein neues Feuerwehrgerätehaus. (Foto: T. Eder)

Grassau – Der Markt Grassau baut 2020 das seit Jahren ersehnte und dringend benötigte, neue Feuerwehrhaus in Rottau. Mit der einstimmig beschlossenen Änderung des Bebauungsplans hat der Gemeinderat nun die Voraussetzungen für die Verwirklichung des Vorhabens geschaffen. Die in der Sitzung anwesenden Feuerwehrkameraden freuten sich.


Mehrfach habe der Kreisbrandrat die derzeit beengte Situation mit zu kleinen Toren, zu geringen Ausfahrtsbreiten und zu wenigen Stellplätzen bemängelt, sagte Bürgermeister Rudi Jantke.

Anzeige

Auch betonte er, dass trotz Suche kein anderer Standort für das neue Feuerwehrhaus gefunden werden konnte. Dafür sei dieses Grundstück der Gemeinde direkt an der Bundesstraße 305, Ecke Gedererweg, verkehrstechnisch günstig gelegen. Im bisherigen Bebauungsplan sei das Grundstück als Fläche für den Gemeinbedarf ausgewiesen.

Auf diesem 885 Quadratmeter großen Grundstück kann das Feuerwehrhaus realisiert werden. Die benachbarte Fläche, getrennt durch den Gedererweg mit 484 Quadratmetern, ist als Parkfläche gedacht. Insgesamt steht der Feuerwehr dann eine Fläche von 1369 Quadratmetern zur Verfügung.

Die Änderung könne in Form einer Nachverdichtung erfolgen und somit im beschleunigten Verfahren realisiert werden, so Jantke. Die Voraussetzungen seien erfüllt. Der Bürgermeister betonte, dass sich der Bebauungsplan nach dem Bauantrag richte, der mit den Kommandanten der Feuerwehr ausgearbeitet worden sei. Zur Finanzierung erklärte er, dass die Mittel für die Planung im Haushalt enthalten seien. Der Neubau könne 2020 beginnen und abgeschlossen werden.

Einstimmig votierte der Marktgemeinderat für den Erlass des Änderungsbeschlusses. Im nächsten Schritt ist dann der Bauantrag zu behandeln. tb