weather-image
18°

Gut besuchter Georgi-Markt in Grassau trotz des durchwachsenen Wetters

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden

Auch wenn die Temperaturen etwas zu wünschen übrig ließen, erfreute sich der Grassauer Georgi-Markt vieler Besucher. Vor allem die Geschäftsleute konnten sich nicht beschweren, die Geschäfte liefen gut.

Anzeige

Von Vorteil erwies sich wieder, auch die Bahnhofstraße ins Marktgeschehen einzubinden. So blieb das gesamte Ortszentrum frei vom motorisierten Verkehr und die Marktbesucher durften den gesamten Straßenraum als Fußgängerzone nutzen. Direkt um die Kirche postierten sich zahlreiche Händler, die von der Sonnenbrille bis zu besonderer Holzdekoration und Schmankerln die unterschiedlichsten Waren anboten. Der Trachtenverein verlagerte seinen Biergartenbetrieb ins Heftergewölbe und konnte hier die Marktgäste hervorragend mit Grillspezialitäten und Kuchen verwöhnen. Auch die Grassauer Bücherei tauschte den offenen Platz am Maibaum gegen die geschlossenen Räume im Hefterfoyer. Bei angenehmen Temperaturen wechselten dort viele Bücher den Besitzer. Die Grassauer Geschäfte lockten mit Marktangeboten und Rabatten, die von den Gästen gerne in Anspruch genommen wurden.

Auch entlang des Birkenwegs postierten sich die Fieranten. Der Verein »Integer« brachte aus der Selbsthilfe-Radlwerkstatt etliche funktionstüchtige Fahrräder an den Mann und besserte damit die Vereinskasse auf. Der Jugendsportförderverein unterhielt seinen Sektstand und warb um Fördermitglieder. Kinder und Jugendliche freute der kleine Jahrmarktbereich am Festplatz. Schießbuden, Losstände, aber auch Schiffschaukel und Karrussel lockten hier. Marktgemeinde wie Geschäftstreibende waren zufrieden. Etwas mehr Sonnenschein wäre dennoch schön gewesen. (Fotos: T. Eder)