weather-image

Grundsteinlegung für Seniorenheim in Grassau

5.0
5.0
Grassau: Baubeginn und Grundsteinlegung für Seniorenheim an Kaiserblickstraße
Bildtext einblenden
Foto: ERL-Immobiliengruppe

Grassau – Rund 80 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Soziales folgten der Einladung zur Grundsteinlegung für das neue Immobilienprojekt für Pflege und Betreutes Wohnen an der Kaiserblickstraße in Grassau.


Bei strahlendem Sonnenschein wurde am Donnerstag symbolisch der Baubeginn für die Pflegeeinrichtung gefeiert. Nach einer kurzen Begrüßung und Ansprache der Gäste durch den Geschäftsführer der zuständigen Baufirma, Alois Erl jun., sowie Bürgermeister Rudi Jantke und dem Geschäftsführer des Betreibers, der Anthojo-Gruppe, wurde der symbolische Grundstein für den Bau gelegt.

Anzeige

Insgesamt sind auf dem weitläufigen Grundstück vier Gebäude geplant. Im ersten Haus entstehen neben einer Pflegeeinrichtung mit 106 Pflegeplätzen, eine Tagespflege mit 20 Plätzen sowie ein Betreutes Wohnprojekt mit 21 Wohnungen. Die Arbeiten sollen schon in gut einem Jahr fertiggestellt werden. Zudem werden auf der Fläche in den kommenden Jahren Parzellen nach dem Einheimischen-Modell vergeben. Auch die Kommune selbst will dort mit einem sozialen Wohnungsbauprojekt tätig werden.

Die 94 Pflegeappartements sind in 82 Einzel- und 12 Doppelzimmer aufgeteilt und werden auf drei Geschosse verteilt. Jedes Stockwerk verfügt über einen zentralen Aufenthalts- und Küchenbereich. Die 94 Wohneinheiten dienen den späteren Bewohnern als privater Schlaf- und Rückzugsbereich. Sie bestehen aus einem Wohn- und Schlafraum und verfügen über ein separates Bad mit Toiletten. Im Erdgeschoss wird zudem eine Tagespflege mit 20 Plätzen errichtet. 21 weitere betreute Wohneinheiten entstehen darüber hinaus im Dachgeschoss und werden über einen gesonderten Eingang erreichbar sein. Betrieben wird die Einrichtung von der Senioren- & Pflegeheim Reit im Winkl GmbH (Anthojo-Gruppe).

Im drei weiteren Häusern entstehen weitere 45 betreute Wohneinheiten. Hier können die Bewohner ihren Alltag größtenteils eigenständig verbringen und im Bedarfsfall Hilfe anfordern. Die Einheiten werden barrierefrei gebaut. Bei Bedarf kann Hilfe oder Assistenz bei diversen Tätigkeiten in Anspruch genommen werden.

Bauherr ist die ERL-Immobiliengruppe. Durch die Zusammenarbeit mit Energieberatern und Spezialisten existiert ein vollständiges Konzept zur Energieeinsparung. Wärmedämmende Ziegel und eine durchgängige Drei-Scheiben-Verglasung sparen Energiekosten und schonen die Umwelt. Das Domizil erfüllt den Standard „Effizienzhaus KfW 55“. Durch ein Förderprogramm besteht die Möglichkeit, ein staatlich gefördertes KfW-Darlehen sowie einen Tilgungszuschuss zu erhalten.

red/fb