Unfallopfer im Auto eingeklemmt: Zwei Verletzte bei Zusammenstoß am Erlstätter Berg

Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild (Leitner, BRK BGL)

Grabenstätt – Zwei Leichtverletzte und 14.000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstagnachmittag am Erlstätter Berg.


Ein 55-jähriger Ruhpoldinger war gegen 14.20 Uhr mit seinem Wagen auf der St 2095 von Traunstein in Richtung Erlstätt unterwegs. Am Erlstätter Berg kam ihm zu dieser Zeit ein 43-jähriger Mann aus Reit im Winkl entgegen.

Anzeige

Der Ruhpoldinger geriet in der dortigen Rechtskurve ins Schleudern, kam auf die Gegenfahrbahn und prallte dort mit dem entgegenkommenden Fahrzeug des Reit im Winklers zusammen.

Dieser wurde bei der Kollision in seinem Lieferwagen eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr mit schwerem technischem Gerät befreit werden. Beide Autofahrer wurden zum Glück nur leicht verletzt und zur ärztlichen Versorgung ins Krankenhaus Traunstein gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstand laut Polizei wirtschaftlicher Totalschaden. Sie waren nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Auch die Leitplanke im Unfallbereich wurde erheblich beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt rund 14.000 Euro. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge musste die Straße für rund eine Stunde lang voll gesperrt werden.

Neben dem Rettungsdienst und der Polizei war auch die Feuerwehr Erlstätt im Einsatz. Die Helfer waren mit 18 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen an die Unfallstelle ausgerückt.

red/Hob


Einstellungen