Bildtext einblenden
Foto: FDL/Lamminger

Schwerer Verkehrsunfall auf TS3 bei Erlstätt fordert mehrere Verletzte – Vier Autos beteiligt

Grabenstätt – Zu einem Verkehrsunfall, bei dem vier Personen verletzt wurden, kam es am heutigen Dienstag, 30. August, auf der Kreisstraße TS3.


Ein 33-Jähriger aus Bergen übersah einen bevorrechtigten, aus Richtung Erlstätt kommenden Wagen und setzte zum Abbiegevorgang an. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Das Fahrzeug des Unfallverursachers wurde durch den Aufprall in den Straßengraben geschleudert. Der vorfahrtsberechtigte Wagen wurde durch den Aufprall in zwei andere, auf dem Linksabbiegerstreifen wartende Fahrzeuge geschleudert und schob diese aufeinander.

Bei dem Verkehrsunfall wurden insgesamt vier Personen leicht bis mittelschwer verletzt und durch den Rettungsdienst in die umliegenden Krankenhäuser gebracht.

Insgesamt entstand Sachschaden in fünfstelliger Höhe. Drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch den Abschleppdienst geborgen.

Während der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten kam es für etwa zwei Stunden zu einer einseitigen Sperrung der Kreisstraße TS 3.

Die Freiwillige Feuerwehr Erlstätt war mit etwa 20 Mann im Einsatz und übernahm neben der Rettung der Unfallbeteiligten auch die Regelung des Verkehrs.

Weitere Zeugen des Unfalles, speziell der Fahrer eines Geländewagens mit Pferde- oder Viehanhänger, der sich zur Unfallzeit unmittelbar vor dem Fahrzeug des Unfallverursachers befand, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Traunstein unter 0861/9873-110 zu melden.

fb/red