Mehr Pendlerparkplätze an der Autobahn

Bildtext einblenden
Der bei Berufstätigen und Tagesausflüglern beliebte Pendlerparkplatz an der Autobahn in Winkl wird derzeit von rund 40 auf rund 90 Stellplätze erweitert. (Foto: Müller)

Grabenstätt – Die vor rund drei Wochen angelaufenen Bauarbeiten zur Erweiterung des Pendlerparkplatzes an der Autobahn in Winkl von rund 40 auf 90 Stellplätze schreiten zügig voran.


»Bisher wurden alle Erdarbeiten und der Rückbau der bestehenden Asphaltflächen erledigt und anschließend der Unterbau für die Straßenbauarbeiten vorbereitet, die Granitfassungen erstellt und die Flächen für die Pflanzarbeiten vorbereitet«, so der gemeindliche Bautechniker, Thomas Dürrbeck.

Anzeige

Pflasterarbeiten beginnen

In dieser Woche soll, sofern es nicht zu dem prognostizierten Wintereinbruch mit Schnee kommt, mit den Pflasterarbeiten für die Stellplätze begonnen werden. Mit dem Abschluss dieser Arbeiten rechne man bis Ostern. In der Woche nach Ostern stehe dann, falls die Temperaturen deutlich über dem Gefrierpunkt liegen, die Asphaltierung der Fahrwege an. Den Abschluss bilden die Pflanzarbeiten. »Die Verkehrsfreigabe ist aktuell für Ende April angesetzt und nicht wie ursprünglich geplant Mitte Mai«, so Dürrbeck.

Das staatliche Bauamt übernimmt einen Großteil der Baukosten und die Gemeinde trägt »nur« die Planungskosten in Höhe von etwa 43.000 Euro. Die Baukosten betragen rund 212.000 Euro. Hinzu kommen die Pflanzarbeiten, die mit 11 000 Euro zu Buche schlagen werden.

mmü


Einstellungen