weather-image
25°

Betrunkener 18-Jähriger wollte Kurve schneiden und landet im Feld

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: Montage (li. Florian Gaertner, re. dpa)

Grabenstätt – Um eine kleine "Abkürzung" zu nehmen, fuhr ein Fahranfänger in der Freitagnacht angeblich absichtlich durch eine Wiese. Doch ein Alkotest sprach andere Worte...


Eine Streifenbesatzung der Polizei Traunstein war am frühen Morgen gegen 2.15 Uhr auf der Gemeindeverbindungsstraße von Oberwinkl nach Fernbichl unterwegs, als sie an einer Unfallstelle vorbeikamen, an der sich ein Fahrzeug in einer Wiese an festgefahren hatte.

Anzeige

Es waren bereits einige Zeugen vor Ort, die bei der Bergung helfen wollten. Der 18-jährige Fahrer aus Grabenstätt gab an, dass er aus Spaß mit seinem VW Golf die Kurve schneiden wollte und absichtlich über die Wiese fuhr, um die Strecke abzukürzen. Diese Aussage wurde dann auch von den nachfahrenden Zeugen bestätigt.

Der 18-Jährige sollte daraufhin einen Atemalkoholtest durchführen. Dieser brachte einen Wert von mehr als 0,7 Promille zu Tage. Er muss mit einem Fahrverbot von einem Monat und mit einer empfindlichen Geldbuße rechnen. Wie hoch der Schaden an seinem Fahrzeug ist, wurde noch nicht geschätzt. Ein höherer Flurschaden entstand durch das Manöver nicht.