weather-image

23-Jährige bei Kreuzungscrash verletzt – Oldtimer mit Totalschaden

0.0
0.0
Grabenstätt: 23-Jährige bei Kreuzungsunfall verletzt – Oldtimer mit Totalschaden
Bildtext einblenden
Foto: FDL/BeMi

Grabenstätt – Eine Verletzte und ein Oldtimer mit Totalschaden ist die traurige Bilanz eines Vorfahrtsunfalls am Donnerstagabend auf der Staatsstraße 2096 zwischen Grabenstätt und Chieming.


Laut Polizeiangaben fuhr eine 23-jährige Überseerin gegen 20.40 Uhr mit ihrem Oldtimer, einem Mini Cooper, auf der Kreisstraße TS 3 aus Richtung Erlstätt kommend und wollte an der Einmündung in die Staatsstraße 2096 auf diese nach links in Richtung zur Autobahn abbiegen.

Anzeige

Beim Losfahren übersah die junge Oldtimer-Fahrerin den von links kommenden BMW eines 60-jährigen Münchners, der in Richtung Chieming unterwegs war. Auf der Kreuzungsmitte kam es zum Crash.
Dabei hatte die 23-Jährige laut Polizei Glück im Unglück und wurde nur leicht verletzt. Der 60-jährige Münchner blieb unverletzt. Das BRK, das mit einem Rettungswagen an der Unfallstelle war, brachte die Überseerin mit leichten Blessuren ins Klinikum Traunstein.

Die Freiwillige Feuerwehr aus Grabenstätt war mit fünf Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften vor Ort. Sie sperrten die Staatsstraße für rund eineinhalb Stunden komplett ab und leiteten den Verkehr weiträumig um. Die Straßenmeisterei Traunstein konnte die Fahrbahn im Anschluss wieder freigeben. Auch die Ausleuchtung und Säuberung der Unfallstelle wurde von den Floriansjüngern übernommen.

Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 30.000 Euro. Die Polizei aus Traunstein hat den Unfall aufgenommen.

red/FDL


Einstellungen