weather-image
32°

Korbinian Maier ist neuer Vorsitzender des Trachtenvereins

3.7
3.7
Bildtext einblenden
Der neu gewählte Trachtenvorstand Korbinian Maier (links) ernannte den bisherigen Vorsitzenden Georg Hunglinger (Mitte) zum Ehrenvorstand des Chieminger Trachtenvereins. Es gratulierte zweiter Vorstand Andreas Schrobenhauser.

Chieming – Der Trachtenverein »Chiemseer« Chieming hat einen neuen Vorstand. Der 28-jährige Korbinian Maier löst Georg Hunglinger ab, der das Amt 19  Jahre innehatte. Als erste Amtstätigkeit ernannte Maier – nach einem Beschluss der Mitglieder – seinen Vorgänger zum Ehrenvorstand des Trachtenvereins.


Hunglinger, der noch Festleiter für das Jubiläum im Juni ist, sagte bei der Jahreshauptversammlung im Vereinsheim, nach 19 Jahren aktiver Tätigkeit sei es an der Zeit, diese Führungsfunktion in jüngere Hände zu geben.

Anzeige

Als stellvertretender Vorstand wurde Andreas Schrobenhauser wiedergewählt. Schriftführer bleibt Thomas Hunglinger. Christine Hofmann führt weiterhin die Kasse und zum Jugendleiter ist Engelbert Probst gewählt worden. Beisitzer sind wie bisher Martin Probst, Christine Seidl und Engelbert Hofmann. Zur zweiten Kassierin wurde Barbara Hölzle gewählt, zu weiteren Jugendleitern Felix Gschwendner, Franz Mayer und Veronika Ramsperger. Musik- und Liederwartin ist weiterhin Irmi Wallner. Als Kassenprüfer bestellt wurden Hans Kaffl und Franz Gschwendner.

Hunglinger nahm zusammen mit Theresa Schneider Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft vor. Seit 25 Jahren sind Gusti Maurer, Martin Probst, Agnes Brandl, Ossi Berger, Katharina und Peter Parzinger Mitglieder. Für 40 Jahre Treue zum Verein erhielten das Ehrenabzeichen Elisabeth Ellmaier, Margot Hunglinger, Helmut Pöschl, Elfriede Schroll, Hildegard Schwarz und Hildegard Zimmermann angesteckt. Für 50 Jahre Mitgliedschaft beim Trachtenverein wurden Sebastian Gschwendner, Helmut Stumhofer und Franz Gschwendner geehrt. Seit stolzen 60 Jahren gehört Alfred Steiner dem Chieminger Trachtenverein an.

Eine besondere Ehrung gab es für Gerhard Hunglinger: Er wurde nachträglich für 34-jährige Tätigkeit als Schriftführer zum Ehrenschriftführer ernannt.

Mit kleinen Geschenken wurden Gabi Schnell, Marianne Maier und Margot Hunglinger verabschiedet. Schnell war die Vertreterin der Röckifrauen, Maier war Trachtenwartin und Margot Hunglinger langjährige Theaterleiterin. Die Ehrenämter Röckifrauen und Trachtenwartin wurden nicht mehr neu besetzt. Die Abteilung Theater ruht seit etlichen Jahren, da trotz Bemühen keine geeigneten Räumlichkeiten für Aufführungen zur Verfügung stehen. Die Mitglieder bedauerten dies, da die alljährlichen Theateraufführungen sehr beliebt waren.

Ein wichtiger Teil der Versammlung war die Vorstellung des Programms des 100. Gründungsfestes, das vom 19. bis 24. Juni gefeiert wird. Es beginnt am 19. Juni um 19.30 Uhr mit dem Bieranstich durch Schirmherr und Bürgermeister Benno Graf. Danach schließt sich der Tag der guten Nachbarschaft an. Einen Tag später tritt um 18 Uhr das Kabarett Knedl & Kraut mit den Hallgrafen Musikanten auf. Am 21. Juni um 20 Uhr ist das Wein- und Weißbierfest mit Boarisch Six. Der 22. Juni beginnt um 17.30 Uhr mit einem Standkonzert am Pfarrsaal, um 18 Uhr ist das Totengedenken am Chieminger Kriegerdenkmal und der Festabend ist ab 19.30 Uhr im Festzelt. Sehr früh beginnt der Festsonntag: Um 6 Uhr ist der Weckruf. Ab 8 Uhr ist Empfang der Vereine, um 9 Uhr folgt die Aufstellung zum Kirchenzug, der Festgottesdienst um 10 Uhr ist am Chieminger Seeufer, danach schließt sich der Festzug durch Chieming an. Anschließend treffen sich alle Teilnehmer zum Mittagessen im Festzelt. Dort erfolgt auch die Vergabe des Meistpreises. Die letzte Veranstaltung der Festwoche ist am 24. Juni um 19.30 Uhr mit dem Kreisbauerntag des Bayerischen Bauernverbands. Der Kartenvorverkauf für die Veranstaltungen läuft über Georg Hunglinger: Er ist unter Telefon 08664/12 24 oder 0157/718 650 26 erreichbar.

Der scheidende Vorsitzende Hunglinger blickte bei dem Treffen noch auf die Zeit seit der Herbstversammlung zurück. Er erinnerte an die Kinder- und Jugendweihnachtsfeier sowie das pfundige Faschingskranzl im Vereinsheim und zählte die Besuche bei den Jahreshauptversammlungen der Ortsvereine auf. Außerdem sprach er über das Rittbitten des Traunsteiner Georgivereins und die Gauversammlung des Gauverbands I in Waging. »Dort habe ich das Programm zu unserem Jubiläum vorgestellt«, sagte Hunglinger. Darüber hinaus verwies er auf die vielen Zusammenkünfte und Besprechungen anlässlich des anstehenden Jubiläums. OH