Bildtext einblenden
Das idyllische Grundstück an der Hauptstraße und am Krebsbach im Ortskern von Chieming soll bebaut werden. Deshalb wurde vom Gemeinderat der Bebauungsplan »Ortsmitte« geändert. (Foto: Zandl)

Gemeinderat: Grünes Licht für Wohnhaus und Stall

Chieming – In der jüngsten Sitzung des Chieminger Gemeinderats erfolgte aufgrund eines geplanten Bauvorhabens die 26. Änderung des Bebauungsplans »Ortsmitte« im Bereich der Hauptstraße.


Damit wurde zunächst grundsätzlich die Voraussetzung geschaffen, eine mögliche Bebauung zu planen. Es kam zu einstimmigen Beschlüssen des Gremiums hinsichtlich eingegangener Stellungnahmen und der Satzung. Aufmerksam gemacht wurde darauf, dass im 60-Meter-Bereich des bebaubaren Grundstücks der Krebsbach fließt. »Deshalb ist für den Bau von Anlagen eine wasserrechtliche Anlagengenehmigung einzuholen«, hieß es im Beschluss.

Für ein Bauvorhaben im Ortsteil Pfaffing, den Ausbau eines Dachgeschoßes, wurde die 23. Änderung des Bebauungsplans notwendig. Diese und der Satzungsbeschluss wurden einvernehmlich befürwortet. Ebenfalls einstimmig genehmigt der Gemeinderat zwei Bauanträge in den Ortsteilen Weidach und Grilling. In Weidach soll ein Zweifamilienhaus mit Doppelgarage und Stellplatz errichtet werden. Die Grundfläche des Wohnhauses soll 131,53 Quadratmeter betragen, bei einer Geschoßflächenzahl (GFZ) von 0,33. Da die GFZ im Bebauungsplan mit maximal 0,3 festgesetzt ist, wurde der Befreiung zur Überschreitung der GFZ zugestimmt.

Auf einem Grundstück in Grilling ist der Bau eines Milchviehstalls mit Melkhaus und Güllegrube geplant. Die Grundfläche des Stalls soll 1339 Quadratmeter groß werden, das Melkhaus 401 Quadratmeter und die Güllegrube bei einem Innendurchmesser von 20 Metern und einer Innenhöhe von vier Metern ein Fassungsvolumen von 1250 Litern aufweisen. Als landwirtschaftlich privilegiertes Vorhaben sind die Bauten zulässig, sodass auch hier der Gemeinderat den Plänen zustimmte.

az