weather-image
14°

Österreicher fährt Ausweichmanöver: Zusammenstoß mit dem Gegenverkehr

5.0
5.0
Auffahrunfall und Frontalcrash in Chieming auf der St2095
Bildtext einblenden
Nachdem ein VW-Fahrer am Donnerstagnachmittag auf der St 2095 auf das Heck eines bremsenden Skodas aufgefahren war, kollidierte er noch mit einem entgegenkommenden Mercedes, der dadurch in ein Feld neben der Fahrbahn geschleudert wurde. Verletzt wurde niemand. Foto: FDLnews/AKI

Chieming – Zu einem Auffahrunfall und einem Frontalzusammenstoß, bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde, kam es am Donnerstag Nachmittag gegen 13 Uhr auf der Staatsstraße 2095.

Anzeige

Eine Skoda-Fahrerin, die auf der St 2095 in Richtung Traunstein unterwegs war, musste kurz hinter Kleeham hinter einem abbiegenden Lastwagen anhalten. Ein österreichischer Autofahrer, der mit seinem VW ebenfalls in Richtung Traunstein unterwegs war, hatte wohl den stehenden Skoda übersehen und wich dem Fahrzeug aus. Dabei touchierte er den Skoda leicht am Heck.

Bei seinem Ausweichversuch geriet der Österreicher allerdings in den Gegenverkehr. Ein entgegenkommender Mercedes-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und krachte mit dem VW seitlich frontal zusammen. Dabei wurde der VW von der Straße geschleudert. Der Mercedes kam nach rechts von der Straße ab und blieb in einem Feld stehen.

Wie durch ein Wunder ist niemand verletzt worden. Die Feuerwehr Chieming musste mit rund zehn Kameraden anrücken und die Verkehrslenkung übernehmen, gleichzeitig stellten die Helfer den Brandschutz sicher und banden auslaufende Betriebsstoffe. Die Polizei Traunstein nahm den Unfall auf.

red/ FDL/AKI

 


Schreibwaren Miller