weather-image
21°

23-Jähriger wirft Fenster mit Steinen ein und verwüstet Chieminger Ortszentrum

3.2
3.2
Bildtext einblenden
Der Randalierer hinterließ am frühen Freitagmorgen entlang der Hauptstraße in Chieming eine Spur der Verwüstung. Er schlug Autoscheiben, Fenster und Türen ein.

Chieming – Eingeschlagene Auto- und Schaufensterscheiben, beschädigte Eingangstüren und ein völlig verwüsteter Probenraum des Musikvereins: Ein 23-jähriger Einheimischer trieb am frühen Freitagmorgen entlang der Hauptstraße in Chieming sein Unwesen und richtete dabei hohen Schaden an.


Der in Isen geborene und nach Informationen unserer Zeitung inzwischen in der Gemeinde Nußdorf wohnende junge Mann trieb sein Unwesen kurz nach 5 Uhr morgens entlang der Hauptstraße.

Anzeige

Mit Steinen schlug der erheblich unter Alkoholeinfluss stehende Randalierer an vier Fahrzeugen die Seiten- und die Frontscheiben ein. Auch an mehreren Geschäfts- und Wohngebäuden schlug der 23-Jährige – ebenfalls mit Steinen – die Scheiben der Eingangstüren sowie mehrere Fenster ein. Schließlich gelangte er in den Probenraum des Musikvereins Chieming, wo er die Räumlichkeiten verwüstete und verschiedene Musikinstrumente stark beschädigte.

Die von Anwohnern alarmierte Polizei war rasch zur Stelle und nahm den 23-Jährigen vorläufig fest. Der junge Mann, der sich leicht an der Hand verletzte, verhielt sich bei der Festnahme ruhig und leistete keinen Widerstand. Die Beamten schätzen den angerichteten Sachschaden derzeit auf mindestens 20.000 Euro. m