weather-image
10°

Offenes Feuer wegen defektem Kabel: Drei Verletzte bei Wohnhausbrand in Bergen

4.4
4.4
Bergen: Drei Verletzte bei Wohnhausbrand – Feuerwehr-Einsatz
Bildtext einblenden
Foto: FDL/Lamminger

Bergen – Bei einem Brand in einem Wohnhaus in Bergen wurden am Dienstagnachmittag drei Bewohner verletzt. Sie kamen ins Krankenhaus. Das offene Feuer war – vermutlich wegen eines defekten Kabels – in einem Zimmer des Obergeschosses ausgebrochen.


Update, 16.30 Uhr:

Gegen 13.45 Uhr war den Rettungskräften ein Brand in einem Wohngebäude am Bergener Ortseingang gemeldet worden. Umgehend rückten mehrere Feuerwehren, das Rote Kreuz und die Polizei zum Einsatzort aus.

Anzeige

Das Feuer war in einem Zimmer im ersten Obergeschoss ausgebrochen. Die Kräfte der Feuerwehr drangen unter Einsatz von schweren Atemschutzgeräten und mit Wasserschläuchen im Schlepptau in das Gebäude vor und konnten so das offene Feuer ablöschen.

Drei Personen erlitten bei dem Brand nach erster Einschätzung wohl nur leichte Verletzungen und wurden vom BRK, das mit zwei Rettungswagen und dem Einsatzleiter Rettungsdienst vor Ort war, in das Klinikum Traunstein gebracht.

Mit einem Lüfter wurde im Anschluss der starke Rauch aus dem Haus geblasen. Die Brandursache dürfte nach ersten Ermittlungen in einem defekten Kabel liegen. Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Bergen, Holzhausen, Vachendorf und Grassau, das BRK sowie mehrere Streifen der Polizei. Die Kreisstraße TS 5 war auf Höhe des Sportplatzes während des Einsatzes komplett für den Verkehr gesperrt.

Erstmeldung, 14.43 Uhr:

In einem Wohnhaus bei Bergen ist heute Nachmittag ein Brand ausgebrochen. Einsatzkräfte der Feuerwehr sind derzeit vor Ort und bekämpfen das Feuer.

Nach ersten Informationen vom Einsatzort brennt es aktuell in einem Zimmer im ersten Obergeschoss des Wohngebäudes.

Zahlreiche Feuerwehrkräfte wurden an den Brandort alarmiert und haben mit den Löscharbeiten begonnen. Auch der Rettungsdienst und die Polizei sind im Einsatz.

Ob Personen verletzt sind, ist noch nicht bekannt. Auch die Ursache des Brandes muss erst noch ermittelt werden.

Weitere Informationen und Bilder folgen.

red/FDL