Gartenfest auf dem Pattenberg

Bildtext einblenden
Durchwachsenes aber im Laufe des Tages immer besseres Wetter sorgte für regen Zulauf beim Gartenfest auf dem Pattenberg.

Bergen – Es war zwar unbeständig, dennoch meinte es das Wetter heuer gut mit der Bergwacht Bergen: Deshalb kamen die Besucher recht zahlreich zum traditionellen Gartenfest auf dem Pattenberg. Auch zwei kleinere Regenschauer konnten die Stimmung nicht trüben.

Neben vielen Helfern aus Pattenberg, Freunde und Förderern waren beinahe alle Mitglieder der Bergwacht mehrere Tage lang mit den Vorbereitungen und Aufräumarbeiten für dieses Fest beschäftigt, in der Küche, im Service oder beim Fahrdienst tätig. Ein Aufwand, der sich gelohnt hat. Die Blaskapelle Bergen und die Band »Der Oane, der Ander und I« sorgten noch für gute musikalische Unterhaltung der vielen Gäste und die Kinder konnten sich auf einer Hüpfburg oder an der Kletterwand austoben.

Das selbst zubereitete Essen und die 50 selbst gebackenen Kuchen kamen gut an, ebenso der angebotene Pendelverkehr zwischen Bergen und dem Pattenberg. Auch nach Einbruch der Dunkelheit war an der Bar noch einiges los.

»Das große Engagement und die Hilfsbereitschaft motivieren mich jedes Jahr aufs Neue, das Gartenfest zu organisieren«, freut sich Bergens Bürgermeister Stefan Schneider, der als aktives Mitglied der Bergwacht als Festwirt für die Vorbereitung und den reibungslosen Ablauf verantwortlich war. Dem stimmte auch Bereitschaftsleiter Dr. Kristian Krammer zu: Die vielen Gäste, die gute Stimmung und das Lob seien Ansporn, »dieses ganz besondere Fest« auch künftig auszurichten. fb