weather-image
22°

Wonneberger sind zufrieden

0.0
0.0

Wonneberg. Die Jugendgruppen von Wonneberg stellten sich bei der sehr gut besuchten Jugendversammlung der Gemeinde im Vereinsraum vor. Dass bei ihnen sehr viel geboten wird, davon berichteten Markus Fenninger und Christian Häusl als Jugendgruppenleiter der Feuerwehr, Christian Hasenknopf als Jugendleiter der Sportjugend sowie Bettina Huber und Christine Warislohner als Vorsitzende der Katholischen Landjugend.


»Für unsere Jugendlichen gibt es unter anderem auch die Aktion 'Sauberes Wonneberg', das Ferienprogramm, zwei Sportplätze, einen Beachvolleyballplatz und einige Vereinsräume«, ergänzte Jugendbeauftragter Albert Fenninger. Außerdem seien als Verbesserungen im Frühjahr ein neues Alutor und zwei neue Netze am Moosstadion geplant.

Anzeige

Bei der abschließenden Diskussion kamen noch Themen wie der offene Jugendtreff, der Nachtschwärmerbus und kleine Reparaturarbeiten am Schulsportplatz zur Sprache. Abschließend war man sich aber einig, dass es in der Gemeinde viele Angebote gebe und diese auch von den Jugendlichen sehr gut angenommen werden.