weather-image
15°

Verbindung nach Cordoba

0.0
0.0

Traunstein. Seit 2007 pflegt das Chiemgau-Gymnasium Traunstein einen Schüleraustausch mit Gymnasiasten aus der spanischen Stadt Cordoba. 20 Zehntklässler aus dem I.E.S. Séneca sind derzeit in Traunstein und Umgebung zu Gast.


Neben dem Besuch des Unterrichts am CHG, wo gerade auch der Deutschunterricht ein wichtiges Element des Austausches darstellt, steht natürlich auch ein umfangreiches Besichtigungsprogramm auf der Tagesordnung. Neben den Großstädten München und Salzburg sowie der Herren- und Fraueninsel auf dem Chiemsee wurde auch Oberbürgermeister Manfred Kösterke im Rathaus besucht. Dort bekamen sie auch gleich eine Einführung in die Traunsteiner Geschichte.

Anzeige

Wie schon in den vergangenen Jahren stand auch ein Besuch einer Bäckerei auf dem Programm, bei der Bäckermeister Gerhard Kotter die aufgeweckten Schüler durch die Backstube führte, ehe die Schüler selbst ihr Glück im Brezendrehen versuchen konnten.

Spanische Wortfetzen werden ab September öfters in der Backstube zu hören sein. Bei der Bäckerei Kotter werden nämlich zwei Auszubildende eingestellt, die aus der Region um Málaga kommen. In ihrer Heimat finden sie aufgrund der hohen Arbeitslosigkeit keinen Ausbildungsplatz. Nach einem umfangreichen Auswahlverfahren kommen die jungen Spanier dann im Juli bereits für ein Praktikum in die Große Kreisstadt.

Für die Traunsteiner Schüler des Chiemgau-Gymnasiums geht es dann nach Ostern für zwei Wochen zum Gegenbesuch nach Cordoba. awi