weather-image
25°

Traunsteiner Schüler waren beim Kreisfinale im Skifahren in Ruhpolding erfolgreich

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden

Trotz Schneemangels und warmer Temperaturen konnte das Kreisfinale der Schulen im Skifahren am Unternberg in Ruhpolding durchgeführt werden. Die Piste auf der Kristallstrecke war perfekt präpariert, sodass der Skinachwuchs optimale Verhältnisse vorfand. Für die Schule einen Mannschaftswettkampf zu bestreiten, motiviert die Schüler dazu, besonders viel Ehrgeiz in die sportliche Leistung zu stecken. Die Skifahrer des Chiemgau-Gymnasiums Traunstein qualifizierten sich mit drei Mannschaften für das Bezirksfinale in Garmisch. Besonders herausragend waren die Buben der Jahrgänge 2004/2005 mit einem ersten Platz. Die Mädchen der Jahrgänge 2004/2005 kamen auf den zweiten Platz wie auch die Buben der Jahrgänge 2000/2003. Das linke Foto zeigt die erfolgreichen Skifahrer des Chiemgau-Gymnasiums: Kilian Lang (hinten von links), Tobias Zeilhofer, Raphael Osenstätter, Sophie Spark, Julia Schuster, Janine Schroth, Antonia Wittmann, Max Buchner und Lukas Uhrmann sowie (vorne von links) Felix Sattelberger, Malena Kretz, Theo Pernath, Maxi Reiter und Florian Eckstein. Hervorragende Leistungen gab es auch von den Schülern des Annette-Kolb-Gymnasiums. Luisa Brandmair, Alina Hofmann und Sophie Nakoff (mittleres Bild) gelang in ihrer Altersklasse ebenfalls je ein starker Lauf, sodass sich die Mädchen klar vor fünf anderen Schulmannschaften aus dem Landkreis platzierten. Bei 115 Startern siegte in der Einzelwertung mit einer deutlichen Tagesbestzeit außerdem Nicolai Sommer (rechtes Bild).


 
Anzeige