weather-image
26°

Sportliche Schüler in Ruhpolding

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Beim 50-Meter-Sprint konnten die Schüler, hier im Bild Raphael Hofmann, ihr Können im Hinblick auf die Schnelligkeit zeigen.

Ruhpolding – Geschicklichkeit, Kraft und Ausdauer waren bei den Bundesjugendspielen der Grund- und Mittelschule Ruhpolding von allen Jahrgangsstufen gefordert. Dabei konnten die Lehrer auch einige Talente sichten, die nun im restlichen Schuljahr in Sportarbeitsgemeinschaften mitmachen.


An Einzeldisziplinen wurden 30-Meter- und 50-Meter-Sprints, ein Stadion-Crosslauf, Standweitsprung, normaler Weitsprung, gerade Würfe und eine Station zum Thema Seilsprung angeboten. Aus den so ermittelten Punkten konnten schließlich die Sieger und die Rangreihenfolgen ermittelt werden. Das Sportfest wurde vom Sportverein Ruhpolding auch tatkräftig unterstützt.

Anzeige

Die von den Schülern erbrachten Leistungen konnten sich großteils sehen lassen. Mit viel Engagement und Einsatz versuchten sie, in den jeweiligen Disziplinen ihre persönlichen Bestleistungen zu erzielen. Besonders herausragende Leistungen erbrachten bei den Buben Lukas Hallweger, Emilian Biechely, Lukas Schachner, Hasan Ahmedov und Jonas Huber, bei den Mädchen Jana Weidlich, Kristina Bührmann, Atenea Medina-Galan, Vanessa Weber sowie Sandra Meisl.

Besonders auffällig war außerdem die Sprintzeit von Janina Dzurgelies, die die 50 Meter in nur 7,00 Sekunden bewältigte und damit knapp vor Stefan Steiner landete, der 7,02 Sekunden erreichte. Im Stadioncross über 700 Meter erreichte Thomas Mühlberger mit 2:01 Minuten die Bestzeit. Bei den Mädchen war Sandra Meisl mit 2:19 Minuten die Tagesbeste. Genauso waren Sandra Meisl mit 3,90 Meter und Thomas Mühlberger mit 4,72 Meter im Weitsprung die Besten. fb