weather-image
25°

Römeralarm in Ising

0.0
0.0

Chieming. In einer Nacht- und Nebelaktion drangen kürzlich drei bewaffnete, römische Soldaten ins Isinger Schloss ein. Sie entwendeten ein Lateinbuch und verschanzten sich im Teekeller des Internats. Schon am darauffolgenden Morgen wurden sie jedoch von einer beherzten Schülerin aufgespürt und zur Rede gestellt – auf Lateinisch, versteht sich. So war es in einer kleinen Soldaten-Komödie zu sehen, die Lateinlehrer Walter Rößler für seine siebte Klasse geschrieben und einstudiert hatte. Glücklicherweise konnten die gestellten Soldaten die aufgebrachten Schüler mit einem Wildschweinbraten versöhnen, sodass auch die Veranstaltung zur Sprachenwahl in der fünften Klasse ein versöhnliches Ende fand, denn der »Braten« war von Lateinlehrerin Sophia Unterberger mit ihrer sechsten Klasse bereits angerichtet worden.


 
Anzeige