weather-image
26°

»Natur pur« und ausgezeichnete Leistungen

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Schulleiter Oberstudiendirektor Wolfgang Kurfer (von links) und Leitende Regierungsschuldirektorin Ottilie Philipp gratulierten Dennis Störmer, Anika Roth, Isabella Schreiner und Theresa Wembacher.

Traunstein – Unter dem Motto »Natur pur« zeigte der heimische Gastronomienachwuchs bei den Chiemgaumeisterschaften an der Staatlichen Berufsschule  I in Traunstein hervorragende Leistungen. Bei dem traditionsreichen Schulwettbewerb konnten sich die fachkundigen Prüfer davon überzeugen, dass der heimischen Fremdenverkehrsregion mit diesen angehenden Hotelfachleuten, Köchen und Berufsfachschülern bestens ausgebildete Fachleute zur Verfügung stehen.


An diesem Nachwuchswettbewerb, der unter der Schirmherrschaft von Landrat Siegfried Walch durchgeführt wird, nahmen die besten Schüler der einjährigen Berufsfachschule für Gastronomie und jeweils aus dem dritten Ausbildungsjahr die besten Hotelfachleute und Köche teil. Nach einer kurzen theoretischen Prüfung stellten sie vor allem ihre praktischen Fähigkeiten unter Beweis.

Anzeige

Gastronomie und Gastlichkeit untrennbar

Landrat Siegfried Walch hob die Bedeutung des Tourismus in der Region hervor, Gastronomie und Gastlichkeit gehören untrennbar zum Chiemgau betonte er. Das Leitthema des Wettbewerbs »Natur pur« passe bestens zum Thema Regionalität, für das sich der Landkreis ganz bewusst starkmache. Er gratulierte dem Gastronomienachwuchs zu den gelungenen Ergebnissen.

Auf Grundlage eines vorgegebenen Warenkorbs hatten die Köche nach eigenen Vorstellungen ein dreigängiges Menü zu kreieren und zu kochen. Die Hotelfachleute bewiesen ihr Können im Rezeptions- und Housekeeping-Bereich sowie beim Weinservice. Daneben zeigten sie sich für die gesamte Tisch- und Raumdekoration zum Thema »Natur pur« verantwortlich. Dass dieses Thema gut gewählt war, zeigte die gute Umsetzung der Prüflinge und so wurden die Gäste von den außergewöhnlichen Tischdekorationen verzaubert.

Die Schüler der Berufsfachschule zeigten sich für die Canapés und den Empfang der Gäste verantwortlich. Daneben mussten sie ein alkoholisches Heißgetränk (Rüdesheimer Kaffee oder Irish Coffee) fachmännisch zubereiten und ein Fünf-Gang-Menü mit zwei verschiedenen Serviettenformen eindecken. All dies geschah unter der strengen Aufsicht der elf Prüfer.

Nach einem Sektempfang wurden die 35 geladenen Gäste aus den Ausbildungsbetrieben der teilnehmenden Schüler und aus der Kommunalpolitik, Wirtschaft und Bildung vielfältig kulinarisch verwöhnt und von den Serviceprüflingen aufmerksam umsorgt: Frühlingssuppe mit Pfannkuchenstreifen, Kalbsrücken mit grünem Spargel, Kohlrabi und Egerlingen und feinste Dessertvariationen erfreuten die Gäste sichtlich.

»Mut, Selbstbewusstsein und Vertrauen in das eigene Können« sind die wichtigsten Voraussetzungen zur Teilnahme an so einem Wettbewerb, stellte Schulleiter Wolfgang Kurfer in seiner Rede fest. Stellvertretend für alle an der Veranstaltung Beteiligten lobten die beiden Fachoberlehrer Helmut Wieshuber und Harald Retzer die Prüflinge für ihr großes Engagement, und dankten den Sponsoren, ehrenamtlichen Prüfern und dem Landkreis für die großzügige Unterstützung, ohne die so ein Wettbewerb nicht durchgeführt werden könne.

Die Siegerehrung nahm Schulleiter Kurfer gemeinsam mit der Leitenden Regierungsschuldirektorin Ottilie Philipp und dem Traunsteiner Oberbürgermeister Christian Kegel vor.

Die Preisträger in den einzelnen Bereichen

Bei der Berufsfachschule für Gastronomie (1. Ausbildungsjahr): 1. Platz Dennis Störmer, 2. Platz Christina Irlacher, 3. Platz Christa Kreuzpointner.

Bei den Auszubildenden im Beruf Hotelfachleute waren folgende Teams im 3. Ausbildungsjahr die Besten: 1. Platz Isabella Schreiner (Ausbildungsbetrieb Parkhotel 1888, Traunstein) und Theresa Wembacher (Hotel Eichenhof, Waging am See). 2. Platz Eva Freund (Hotel Gut Ising) und Alexandra Brungard (Hotel Bellevue, Ruhpolding). 3. Platz Susanne Daniel (Hotel Eichenhof, Waging am See) und Theresa Mittermeier (Hotel Gut Ising).

Bei den Auszubildenden im Beruf Köche im 3. Ausbildungsjahr: 1. Platz Anika Roth (Wochinger Brauhaus, Traunstein) 2. Claudia Maier, (Wirt z'Engelsberg), 3. Platz Pius Schmauß (Kritische Akademie, Inzell). awi