weather-image
15°

Mittelschüler starteten Benefizaktion

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Schüler der 7a und 8a organisierten einen Verkauf von Brotzeiten während der Schulpausen. Der Erlös kommt den Brandopfern aus Tscherms zugute. (Foto: T. Eder)

Grassau – Anteilnahme und selbst Aktivwerden, das war bei den Schülern der 7a und 8a der Grund- und Mittelschule Grassau Motivation, einen Verkauf von Brotzeiten während der beiden Schulpausen zu organisieren. Den Erlös aus dem Verkauf spenden die Schüler den Brandopfern aus der Partnergemeinde Tscherms.


Die Brandkatastrophe in der Südtiroler Partnergemeinde, bei der vier Familien obdachlos geworden sind, hat in Grassau eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst. Der Musik- und Gesangverein organisierte ein Benefizkonzert. Am Michaeli-Markt sammelte der Birn-Pub Verein mit seiner »Sauverlosung« Gelder und das Kontakt-Komitee konnte bereits 3300 Euro an Spenden überbringen. Auch der Theaterverein gibt am Montag mit dem Stück »Aber, aber Herr Pfarrer« eine Benefizvorstellung.

Anzeige

Großbrand auch im Unterricht thematisiert

Nun beteiligten sich auch die Schüler an der Spendenaktion und organisierten den Verkauf. In den beiden Schulklassen wurde der Großbrand thematisiert und die Schüler entschieden sich spontan zu helfen. Es wurden Einkaufslisten erstellt, Angebote zusammengestellt und Plakate für den Verkauf im Kunstunterricht gefertigt. Semmeln wurden selbst belegt und Kuchen gebacken. Zum Angebot zählten zudem Getränke und gegrillte Würstchen.

Natürlich freute es alle Schüler, ein so feudales Pausenangebot offeriert zu bekommen und entsprechend hoch war die Nachfrage. Wichtig war den aktiven Schülern, die Angebote preislich so zu gestalten, dass alle Brotzeiten für die Schüler günstig blieben. In der Verkaufshütte auf dem Pausenhof herrschte in den beiden Pausen reger Betrieb. Die Schüler priesen ihre Waren an und verkauften gut. Sie kümmerten sich um Wechselgeld und bedienten ihre Mitschüler.

Wie hoch der Erlös aus dem Verkauf ist, muss noch berechnet werden. Sicher ist aber, dass die Schüler mit ihrer Aktion Anteilnahme zeigten und ihre Hilfsbereitschaft bekundeten. Spaß hatten sie zudem an ihrer Aktion. tb