weather-image
25°

Mittelschüler pflanzten Sträucher

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Zusammen mit Kreisfachberater Markus Putzhammer (links) pflanzten die Fünftklässler in Ufering insgesamt 40 Sträucher. (Foto: Dumberger)

Teisendorf – Über einen ganz besonderen Unterricht in der freien Natur durfte sich die Klasse 5a der Mittelschule Teisendorf bei einer Strauchpflanzaktion freuen, die vom Markt Teisendorf und einem privaten Sponsor aus Ufering initiiert wurde.


Zu Fuß marschierte die Klasse gemeinsam mit ihren Lehrern Bettina Berner und Alois Warislohner nach Ufering, wo sie sich mit Kreisfachberater Markus Putzhammer und Bauamtsleiter Peter Steinmaßl trafen. 40 Sträucher warteten bereits darauf, am Rande eines Gemeindegrundstückes eingepflanzt zu werden.

Anzeige

Nach den Anweisungen des Kreisfachberaters gingen die Schüler in kleineren Teams gleich ans Werk. Die verschiedenen, zwei- bis dreijährigen Wildsträucher, wie Haselnuss, Schneeball, Hartriegel, Liguster und Heckenrose, wurden gleichmäßig über die Pflanzfläche verteilt, nachdem Putzhammer das Wurzelwerk etwas eingekürzt hatte. Nun hieß es für die Kinder, ein ausreichend großes Loch zu graben. Das war eine schweißtreibende Angelegenheit. Das Werkzeug dafür hatte der Bauhof zur Verfügung gestellt.

Neben den praktischen Tipps für die Arbeit erfuhren die Schüler dann auch noch, warum es für die Natur wichtig ist, Wildstrauchhecken zu pflanzen. So dienen beispielsweise die Hagebutten der Heckenrose im Winter als Futter für die heimischen Vögel.

Nach getaner Arbeit bekamen die fleißigen Mädchen und Buben zur Stärkung noch eine Brotzeit. sd