weather-image

Mitschüler informiert

0.0
0.0

Traunstein – Intensiv mit der Flüchtlingsproblematik auseinandergesetzt hat sich das P-Seminar Religion des Annette-Kolb-Gymnasiums. Die Schülerinnen haben Konzepte entwickelt, um ihren Mitschülern aus der Unter- und Mittelstufe die Flüchtlingssituation altersgerecht zu erklären.


In den fünften Klassen wurde zunächst ein Vortrag gehalten, um die Kinder allgemein über das Thema zu informieren. Außerdem erklärten die angehenden Abiturientinnen, welche Möglichkeiten man als Schüler hat, um Flüchtlinge selbst aktiv zu unterstützen. So kann man zum Beispiel mit Flüchtlingskindern Fußball spielen.

Anzeige

Auch die Schüler der achten Klassen erhielten zunächst allgemeine Informationen. Dann gab es eine Gesprächsrunde, in der zwei junge Flüchtlinge aus Afghanistan und Pakistan, Amir und Kifayatullah, die Fragen der Schüler beantworteten. Die Achtklässler wollten zum Beispiel wissen, wie die Flucht der beiden jungen Männer aussah. Amir und Kifayatullah erörterten daraufhin ihre doch sehr beschwerliche Reise nach Deutschland.

Am Ende zogen die Schülerinnen des P-Seminars ein positives Fazit: Bereits bestehende Missverständnisse und Vorurteile gegenüber den Flüchtlingen konnten größtenteils aus der Welt geräumt werden. fb