weather-image
22°

Mit guter Musik in den Sommer starten

5.0
5.0
Bildtext einblenden
»Free Hugs«, also kostenlose Umarmungen, gibt es bestimmt auch heuer wieder auf vielen Festivals für die Besucher. (Foto: Artes)

Mit guter Musik wollen auch in diesem Jahr wieder viele junge Menschen in den Sommer starten. Der Besuch eines Festivals steht deshalb bei vielen ganz oben auf der To-do-Liste. Verschiedene Bands, entspannte Atmosphäre und dabei viel Spaß haben – wer möchte das nicht? Bei der Vielzahl der Festivals verliert man schnell den Überblick. Deshalb hier nun eine kleine Zusammenfassung der beliebtesten Festivals:


Die Festivalsaison startet dieses Jahr mit dem Pfingst-Open-Air in Straubing, das bereits von kommenden Donnerstag bis Sonntag stattfindet. Freuen dürfen sich die Besucher heuer besonders auf K.I.Z. und SPD, aber auch Frittenbude, Kontra K oder »Dicht & ergreifend« sind dabei. Wer spontan noch zum Pfingst-Open-Air möchte, hat noch bis zum morgigen Donnerstag die Möglichkeit, Karten zu bestellen.

Anzeige

Drei Tage Rock gibt es beim Rockfestival »Rockavaria« im Olympiapark München. Vom 27. bis 29. Mai treten Künstler wie Iggy Pop, Nightwish und Iron Maiden auf. Mit einem verbesserten Konzept, in das auch die Erfahrungen vom vergangenen Jahr eingeflossen sind, wird es nun im Stadion eine große Doppelbühne geben. Das Festival bietet neben international namhaften Szene-Ikonen auch ein Kernstück der vielversprechendsten und aufstrebendsten, jungen Bands aller Metal-Genres.

Ein weiteres klassisches Rockfestival, das man sich nicht entgehen lassen sollte, ist Rock im Park auf dem Zeppelinfeld in Nürnberg. Bands wie die Red Hot Chilli Peppers, Billy Talent oder Fettes Brot stehen von 3. bis 5. Juni auf der Bühne. Zeitgleich findet am Flugplatz Mending in der Vulkaneifel das Rock-am-Ring-Festival statt. Es gibt nur noch wenige Karten für die beiden Festivals. Insgesamt werden mehr als 150 000 Besucher erwartet.

Im Kirchanschöring findet auch dieses Jahr wieder das Im-Grünen-Festival statt mit Künstlern wie Bonaparte und »Edwin&Edwin«. Ganz besonders ist dieses Festival deshalb, weil es von Jugendpflegern und einigen Leuten aus dem Dorf ganz alleine auf die Beine gestellt wird. Am 11. Juni steht im Achenpark also wieder die familiäre Atmosphäre im Vordergrund. Einlass ist ab dem Nachmittag.

Holi ist ein Festival, das traditionell in Indien gefeiert und mit dem der Frühling begrüßt wird. In mehr als 13 Städten macht das Holi-Gaudy-Festival heuer Station, zum Beispiel am 18. Juni in Augsburg. Die Menschen versammeln sich zu Tausenden und werfen buntes Pulver sowie gefärbtes Wasser in die Luft. Besucher dürfen sich ab 14 Uhr auf einen bunten Nachmittag freuen.

Das Motto des Sommerfestivals lautet: dein blaues Wunder. Wer hier an Wasser und unsere Erde denkt, liegt goldrichtig. Mit Infoständen und engagierter Kunst sollen die Besucher vom 29. Juni bis 24. Juli im Olympiapark München über Klimawandel und Umweltverschmutzung zum Nachdenken angeregt werden. Auch einige Künstler haben bereits Konzerte angekündigt, unter anderem Deep Purple Rea Garvey und Anastacia.

Zum vierten Mal schon stehen am Salzburgring beim Electric-Love-Festival Dubstepp, Hardstyle, Electro oder Drum im Vordergrund. Vom 7. bis 9. Juli begeistern Künstler wie Hardwell, Afrojack und Nicky Romero das Publikum. Wer schon vor dem eigentlichen Festival in Stimmung kommen möchte, der kann auch am 6. Juli am Warm-up teilnehmen. Insgesamt versprechen die Veranstalter drei Tage voller Liebe und Musik.

Vom 17. bis 23. Juli ist es in Rosenheim wieder soweit: Eines der beliebtesten Musikfestivals im Süden Deutschlands beginnt. Die Besucher dürfen sich auf Konzerte von Glasperlenspiel, Rea Garvey, Django 3000 oder Uriah Heep freuen. Auch Cro kommt nach Rosenheim, für seinen Auftritt gibt es aber bereits keine Karten mehr.

Das Festival mit dem frechen Namen ist definitiv jugendfrei: Am Königsplatz in München ist am 23. Juli von 13 bis 22 Uhr das Oben-Ohne-Festival. So gut wie jeder Musikstil ist vertreten – Pop, Rap, Hip-Hop oder Rock. Organisiert wird die Veranstaltung extra für Jugendliche, denn man darf schon ab zwölf Jahren ohne Begleitperson auf das Gelände. Dort gibt es auch eine Azubistraße: Hier können sich die Besucher über Ausbildungsberufe informieren.

»Mit guter Musik in den Sommer« ist ein passendes Motto für das Seewärts-Festival, das in Chieming stattfindet. Am 23. Juli heißt es wieder: gute Musik, sonniger Strand, Chillout-Bereich – und das alles an nur einem Tag. Vor einer einzigartigen Kulisse, nämlich direkt am Ufer des Sees, treten viele Künstler auf. Dieses Jahr erwarten die Veranstalter Heisskalt, Broach, »Edwin & Edwin« und viele mehr.

»Die Macht der Acht« lautet das Motto des Echelon-Festivals für das Jahr 2016. Denn schon zum achten Mal treten Künstler in Bad Aibling auf dem Gelände der ehemaligen US-Kaserne auf. Unter dem Hashtag »let´s be weird« geht es am 19. und 20. August wieder los. Die Besucher freuen sich jetzt schon auf Musik von Robin Schulz, Lost Frequencies oder »Gestört aber geil«. Wer nicht bis zum Festival warten möchte, kann auch schon am Freitag, 19. August, zur Warm-up-Party kommen.

Ein Highlight für viele Festival-Fans in der Region ist der »Chiemsee Summer«. Von Reggae über Hip-Hop bis hin zu Rock und Elektro ist alles dabei. Vom 24. bis 27. August lassen sich in Übersee wieder rund 30 000 Besucher begeistern und genießen die grandiose, musikalische Vielfalt. Heuer sind unter anderem die Sportfreunde Stiller, die Fantastischen Vier oder Steve Aoki dabei. Julia Artes/Luisa Meier