weather-image
23°

Maximilian Hußlein ist weiter

4.6
4.6
Bildtext einblenden
Die Delegation des Chiemgau-Gymnasiums für die nationale Auswahlsitzung des Europäischen Jugendparlamentes: Lukas Harkotte (von links), Maximilian Schiersch, Valentin Kissling, Veronika Groß, Maximilian Hußlein und Joshua Franzen.

Traunstein – Unter dem Motto »Compatibility of economic Growth and ecological Sustainability« fand die nationale Auswahlsitzung des Europäischen Jugendparlaments (EYP) in Passau statt. Schüler des Chiemgau-Gymnasiums hatten sich im März auf der regionalen Auswahlsitzung in Leverkusen als einzige bayerische Delegation dafür qualifiziert.


Die Delegation bestand aus Joshua Franzen, Veronika Groß, Lukas Harkotte, Maximilian Hußlein, Valentin Kissling, Maximilian Schiersch und Dennis Oancea. Ziel der Sitzung war es, mit Jugendlichen aus ganz Europa über aktuelle europapolitische Themen aus dem Bereich »Umwelt und Nachhaltigkeit« zu diskutieren.

Anzeige

Die Tage waren voll durchgeplant mit Teambuilding und Comittee Work. Da kann es schon mal vor, dass die Traunsteiner bis 3 Uhr mit ihren Mitstreitern zusammensaßen, um Angriffs- oder Verteidigungsreden für den nächsten Tag und die »General Assembly« zu schreiben.

Diese Überstunden zahlten sich schlussendlich dann auch aus. Maximilian Hußlein ist als einer von vier Delegierten ausgewählt worden, Deutschland auf dem internationalen Forum des EYP Ende Juli in Konstanz zu vertreten. fb