weather-image
34°

Konfirmanden aus dem Achental engagieren sich für arme Kinder in Tansania

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden

Sehr erfolgreich verlief der Verkauf von kleinen Christrosensträußchen der Konfirmanden der evangelischen Kirchengemeinde vor den Edeka-Märkten in Grassau, Marquartstein und Unterwössen. Etwa drei Stunden lang bot jeweils eine Gruppe der Jugendlichen mit einem Betreuer am Samstagvormittag die zuvor liebevoll mit Tannenzweigen dekorierten Christrosen an. Ein Rest wurde am Sonntag noch vor der Kirche verkauft. Viele Interessenten informierten sich auch über den Hintergrund der Aktion: Mit dem Erlös wird armen Schulkindern in Tansania ermöglicht, eine weiterführende Schule zu besuchen. Dort ist der Schulbesuch kostenpflichtig, was sich viele Familien nicht leisten können, aber die beruflichen Perspektiven der Kinder erheblich verbessert. Die etwa 350, von den Konfirmanden, ihren Eltern und Mitgliedern des Arbeitskreises Tansania gebundenen, Sträußchen fanden reißenden Absatz. Dank eines Spenders, der den Kauf der Christrosen übernommen hatte, kann der gesamte eingenommene Betrag von fast 1000 Euro an den Spendenfonds für die tansanischen Schüler überwiesen werden. (Fotos: Giesen/Flug)


 
Anzeige