weather-image
32°

Kletterer im Bezirksfinale

0.0
0.0

Traunstein – Die Klettermannschaften des Chiemgau-Gymnasiums Traunstein (CHG) zeigten beim Bezirkshalbfinale in der Kletterhalle Berchtesgaden, was sie können. In der Klasse III, Jahrgänge 2002 und jünger, mussten sich die Schüler nur dem Finsterwalder Gymnasium Rosenheim geschlagen geben. Mit dem zweiten Platz schafften sie die Qualifikation für das Bezirksfinale am 19. April in Rosenheim. Mit einem dritten Platz qualifizierte sich auch die zweite Mannschaft mit den Jahrgängen 1999 bis 2001, Klasse II.


2011 entstand am CHG im Rahmen von Sanierungsarbeiten und mit der finanziellen Unterstützung des Vereins der Freunde des Chiemgau-Gymnasiums ein Kletterraum. Dieser Boulderraum wird seitdem von vielen Schülern leidenschaftlich genutzt. Die farbigen Kletterrouten animieren zu einem freiwilligen Krafttraining mit viel Spaß. Momentan belegen wieder über 90 Schüler das Wahlfach Klettern und ein Q12-Sportkurs macht zurzeit die Sportabiturnote im Klettern.

Anzeige

Viele entdecken auf diesem Weg die Leidenschaft für das Klettern und haben auch die Möglichkeit, einmal wöchentlich im Rahmen von »Sport nach eins« an einem weiterführenden Klettertraining teilzunehmen. In Kooperation mit dem Alpenverein Traunstein findet dieses Training im Sommer am Kletterturm beim Traunsteiner Freibad statt. Dort werden das Seilklettern im Vorstieg erlernt und das Wettkampfklettern trainiert.

So hat sich im Laufe der vergangenen fünf Jahre eine Schulmannschaft entwickelt, die sich mittlerweile in den Schulsportwettkämpfen gleich nach den Kletter-Hochburgen Rosenheim und Berchtesgaden einreihen kann. fb