weather-image
25°

Kammerer »Minis« sind wieder Fußball-Kreissieger

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Die »Minis« aus Kammer wurden Landkreissieger im Fußballturnier der Ministranten und vertreten das Dekanat Traunstein bei der Diözesanmeisterschaft. Unser Bild zeigt die Sieger aus Kammer zusammen mit Pastoralreferent Robert Hintereder. (Foto: Eder)

Traunstein – Die Ministranten aus der Pfarrei Kammer haben es wieder geschafft: Sie haben ihren Titel als Landkreissieger im Ministranten-Turnier der bis 14-Jährigen in der Landkreis-Turnhalle erfolgreich verteidigt. Im Endspiel besiegten sie die Minis aus Palling im Siebenmeter-Schießen. Damit stehen die beiden Vertreter für das Diözesanturnier fest: Kammer für das Dekanat Traunstein und Palling für das Dekanat Baumburg. Die Meisterschaft der über 15-Jährigen holten sich die Minis aus Obing.


Kammer siegte 4:2 im Siebenmeter-Schießen

Anzeige

Die Mannschaften aus Palling, aus Erlstätt, aus Garching-Engelsberg und aus Kammer hatten sich nach 56 Vorrundenspielen in zwei Gruppen für die Endrunde qualifiziert. Kammer und Palling zogen ins Finale ein. Dort ging Palling mit 1:0 in Führung, ehe die Kammerer mit einem glücklichen Abstaubertor ausglichen. Das Siebenmeter-Schießen war dann eine klare Angelegenheit für die Kammerer: Sie verwandelten vier Siebenmeter, während die Pallinger zweimal scheiterten. Das Spiel um Platz drei wurde auch im Siebenmeter-Schießen entschieden: Garching-Engelsberg hatte nach einem 2:2-Endstand und einem 4:3 beim Siebenmeter-Schießen das glücklichere Ende für sich.

Auf den weiteren Plätzen landeten Erlstätt, St. Leonhard Buben, Kirchstein, Obing, Kirchanschöring, Lindach, Nußdorf, Petting, Siegsdorf, Seeon, Inzell, Vachendorf und Leonhard Mädels.

Eine eindeutige Angelegenheit war das Turnier der »Senioren« (Ministranten ab 15 Jahren): Die Spieler des Pfarrverbands Obing siegten bei nur vier teilnehmenden Mannschaften mit 9:0 Punkten und 20:0 Toren überaus souverän. Sie vertreten das Dekanat Baumburg bei den Diözesanmeisterschaften der Fußball spielenden Ministranten, die am 7. März in Traunstein stattfinden.

Drei Mannschaften fahren zur Diözesanmeisterschaft

Auf Platz zwei landeten die Minis des Pfarrverbands Siegsdorf: Mit einem Punkt- und Toreverhältnis von 6:3 und 6:4 waren sie das beste Team aus dem Dekanat Traunstein und fahren somit ebenfalls zur Diözesanmeisterschaft. Mit den Plätzen 3 und 4 mussten sich die »Alzkicker« aus Truchtlaching und die »Fußballweiber«, eine reine Damenmannschaft aus verschiedenen Pfarreien, zufriedengeben.

Als dritte Mannschaft aus dem Landkreis Traunstein nehmen die Ministranten aus der Pfarrei St. Leonhard am Wonneberg an den Diözesanmeisterschaften teil. Sie sind als amtierender Meister automatisch qualifiziert. he