weather-image
15°

Jugendliche aus aller Welt zu Besuch

0.0
0.0

Traunstein. Oberbürgermeister Manfred Kösterke hat die Teilnehmer des Programms des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD) im Traunsteiner Rathaus empfangen. 25 Gastschüler des Annette-Kolb-Gymnasiums und des Chiemgau-Gymnasiums waren eingeladen, sich im Gespräch mit dem Stadtoberhaupt über die Große Kreisstadt zu informieren.


Zwei Wochen lang besuchen die Jugendlichen Traunstein, bevor sie nach Hamburg und Berlin weiterreisen. Die Gastschüler im Alter zwischen 15 und 18 Jahren wohnen in Familien mit gleichaltrigen Jugendlichen und besuchen mit ihnen den Unterricht an den beiden Traunsteiner Gymnasien. Sie sollen, so die Lehrer Reinhard Thußbas vom Annette-Kolb-Gymnasium und Micha Völkel vom Chiemgau-Gymnasium, nicht nur ihre Deutschkenntnisse verbessern, sondern auch Land und Leute kennenlernen.

Anzeige

Deshalb gibt es für die Jugendlichen ein umfangreiches Besuchs- und Ausflugsprogramm mit Exkursionen nach Salzburg, München und Berchtesgaden sowie Betriebsbesichtigungen im Hofbräuhaus in Traunstein und beim Leuchtenhersteller Siteco in Traunreut. Bei einer Stadtführung lernen die Gastschüler auch die Große Kreisstadt besser kennen.

Ermöglicht wird der Aufenthalt der Jugendlichen vom Pädagogischen Austauschdienst des Auswärtigen Amtes für jene, die in ihren Heimatländern den Landessieg bei Deutschwettbewerben errungen haben. Die Gastschüler kommen aus China, Frankreich, Großbritannien, Israel, den USA, den Niederlanden und der Russischen Föderation. In ganz Deutschland gibt es neben den beiden Traunsteiner Gymnasien noch rund 40 weitere Partnerschulen.