weather-image
23°

Inzeller Schüler lernten das Golfspielen

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Zu Beginn des Trainings übten die Kinder und Jugendlichen auf der Driving Range den richtigen Abschlag.

Inzell – Die Kinder und Jugendlichen der Grund- und Mittelschule Inzell bekamen heuer erstmals die Möglichkeit, das Golfspielen zu erlernen und erste Erfahrungen mit dem »kleinen Ball« zu sammeln. Möglich machte dies eine Zusammenarbeit zwischen den jeweiligen Schulen und dem deutschen Golfverband (DGV). »Abschlag Schule« ist eine finanzierte Initiative des DGV und führt die Schüler schrittweise in Form von Arbeitsgemeinschaften an den Golfsport heran.


In Verbindung mit dem Golfclub Ruhpolding bot sich den Inzeller Kindern die Möglichkeit, erstmals unter Anleitung professioneller Trainer richtig Golf zu spielen. Die kostenlosen Trainingseinheiten fanden zwischen Mai und Juli immer Montag- und Freitagnachmittag statt. Als Ergänzung zu den klassischen Schulsportarten wurden nicht nur die golferischen Fähigkeiten vermittelt, sondern auch die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder und Jugendlichen gefördert. Vor Ort kümmerten sich Golf-Profi Markus von Knörzer und die beiden Golftrainerinnen Sabine Krause und Nicole Valecka-Spitzl um die 16 Kinder aus Inzell. Als Betreuerin war Lehrerin Doris Eckl vor Ort.

Anzeige

Auf der Driving Range wurden zunächst die Abschläge geübt, ehe es einen kleinen Wettkampf beim Putten gab. Die Schüler durften auch auf dem Kurzplatz ihre ersten Löcher spielen und somit bekamen sie einen Eindruck, wie das Golfen den Menschen in seinen Bann zieht.

Neben den Schülern aus Inzell gab es auch eine Kooperation mit den Schulen in Ruhpolding und Bergen, und im nächsten Jahr ist geplant, dass auch die Siegsdorfer Schule ihre Interessenten nach Ruhpolding schicken kann. Dadurch können noch mehr Kinder mit dem Golfsport in Verbindung treten, um die Meinung, dass Golf eher ein Sport für die ältere Generation sei, endgültig ad acta zu legen. hw