weather-image
22°

Film ab bei der »SchulKinoWoche«

0.0
0.0

Wie entsteht ein Film? Was sagen die Bilder aus? Was macht eigentlich ein Regisseur genau und wie lernen Schauspieler ihre Texte? Rund um das Thema Film dreht sich bayernweit alles im Rahmen der »SchulKinoWoche« vom 11. bis 15. März. Als einziger Veranstaltungsort im Landkreis wurde das Traunsteiner Kino am Bahnhof ausgewählt. Dort können Lehrer mit ihren Schulklassen Filmvorführungen und auch zwei Kinoseminare besuchen. Die Anmeldung läuft noch bis 22. Februar über die Internetseite »www.schulkinowoche-bayern.de«.


In 76 bayerischen Städten werden von Montag bis Freitag Spiel-, Animations- und Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche gezeigt. In Traunstein sind dies folgende Filme: »Almanya – Willkommen in Deutschland«, »Das Geheimnis der Frösche«, »Die Perlmutterfarbe«, »Die Welle«, »Die Wolke«, »Kuddelmuddel bei Pettersson & Findus«, »Serengeti«, »Unser Leben« und »Vincent will Meer«.

Anzeige

Außerdem gibt es noch zwei Kinoseminare, in denen bei Filmgesprächen Inhalte und Produktionshintergründe beleuchtet, Wirkungsweisen hinterfragt oder auch Ausbildungswege beim Film vorgestellt werden. Für Schüler ab der ersten Jahrgangsstufe eignet sich das Kinoseminar zum Film »Sams im Glück«, der am Dienstag, 12. März, gezeigt wird. Das zweite Seminar zu »Almanya – Willkommen in Deutschland« am 14. März, richtet sich an Jugendliche ab der sechsten Klasse.

Kostenfreie Begleitmaterialien zu allen Filmen unterstützen die Lehrkräfte bei der Vor- und Nachbereitung des Kinobesuchs und liefern Anregungen für die altersorientierte, film- und themenspezifische Auseinandersetzung mit dem Filmstoff. Die Materialien können auf der Homepage der »SchulKinoWoche« kostenlos heruntergeladen werden. apo