weather-image
32°

Erfolgreiches Jahr für »verPlant«

0.0
0.0

In der Freilassinger Lokwelt ging ein erfolgreiches Geschäftsjahr, das im Zeichen der Fertigung und des Verkaufs von Gürteln aus Lastwagenplanen stand, zu Ende. Zum letzten Mal hatte das Laufener Schülerunternehmen »verPlant« die Anteilseigner eingeladen, um sie im Rahmen der Auflösungsversammlung über das vergangene Jahr zu informieren und die Geschäftszahlen offenzulegen.


Nach der Begrüßung der zahlreich erschienen Anteilseigner, zu denen unter anderem lokale Politikprominenz, Vertreter der Wirtschaftspaten und der Direktor des Rottmayr-Gymnasiums zählten, folgte ein Überblick über alle wichtigen Ereignisse des Geschäftsjahres, den der Vorstandsvorsitzende Benedikt Seubert lebhaft und mit zum Teil launigen Worten vortrug. Zu den Höhepunkten gehörten der Tag der Gründung des Schülerunternehmens, der Besuch der »Junior-Messe« im Oktober und die Final Edition der Gürtel, die in Zusammenarbeit mit dem Freilassinger Künstler Gerhard Multerer entstanden war.

Anzeige

Der erwirtschaftete Gewinn wird, auf Abstimmung der Anwesenden hin, zu gleichen Teilen an die Kinderkrebshilfe BGL und das Care Centre in Mandeni gespendet. Bei Letzterem handelt es sich um ein Aids-Hospiz in Südafrika. Eine schöne Geste der Anteilseigner war das freiwillige Aufstocken des Spendenbetrags mit den zurückgezahlten Anteilswerten. So kann jeweils eine stolze Summe von 700 Euro gespendet werden.

Eine Herausforderung, die noch auf die Jungunternehmer wartet, ist die mögliche Teilnahme am Landeswettbewerb des Projekts »Junior«, das den institutionellen Rahmen für das auf ein Jahr begrenzte Projekt gebildet hatte. Ferner steht noch die Entscheidung aus, ob das Projekt in die Reihe der P-Seminare aufgenommen wird, die den Förderpreis des Kultusministeriums erhalten.