weather-image
28°

Energiesparmeister gesucht

Bundesweit zeigen Schüler, wie Klimaschutz funktioniert: Sie gründen Laufgemeinschaften für den Schulweg, initiieren Müllsammelaktionen in der Nachbarschaft oder nehmen die Klimabilanzen von Lebensmitteln unter die Lupe. Das beste Schulprojekt aus jedem Bundesland zeichnet die vom Bundesumweltministerium geförderte Kampagne »Klima sucht Schutz« im Rahmen des Energiesparmeister-Wettbewerbs auch heuer wieder aus.

Auf der Internetseite www.energiesparmeister.de können sich Schüler und Lehrer aller Schultypen bis zum 18. März einzeln oder als Team bewerben. Anfang April wählt eine Expertenjury die 16 Finalisten aus den Bundesländern aus, deren Engagement mit Geld- und Sachpreisen im Gesamtwert von insgesamt 50 000 Euro honoriert wird.

Anzeige

Welche Schule den begehrten Titel »Energiesparmeister Gold« erhält und damit nicht nur Bundessieger wird, sondern auch ein zusätzliches Preisgeld gewinnt, entscheiden Lehrer, Schüler und deren Freunde anschließend via Internetabstimmung.

Zusätzlich zu den 16 Energiesparmeister-Titeln gibt es den Sonderpreis »Messbare Erfolge«. Hier steht die Effizienz der Projekte im Mittelpunkt: Mit Hilfe eines eigens für Schulen entwickelten Energiesparkontos können Schüler und Lehrer genau überprüfen, wie stark sie den Energieverbrauch ihrer Schule senken. Das Projekt mit den höchsten Einsparerfolgen gewinnt. Der Sonderpreis ist mit 1000 Euro dotiert.