weather-image
18°

E-Mails sind out

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Per E-Mail verschicken nur zwei Prozent der Jugendlichen ihre Nachrichten.

Während E-Mails für Erwachsene noch ein wichtiges Kommunikationsmittel sind, haben sie für junge Leute an Bedeutung verloren.


Das ist das Ergebnis einer Studie des britischen Office of Communication, für die fast 2000 Erwachsene und 800 Kinder und Jugendliche befragt wurden. Während jeder dritte Erwachsene (33 Prozent) am häufigsten über E-Mails kommuniziert, sind es bei den 12- bis 15-Jährigen nur noch zwei Prozent.

Anzeige

Die Jugendlichen nutzen ihr Smartphone außerdem nur selten zum Telefonieren (drei Prozent). 94 Prozent der Kommunikation mit anderen läuft über Instant Messaging oder soziale Netzwerke.