weather-image
29°

Ein Blick ins Klassenzimmer

0.0
0.0

Traunstein – Bereits zum zweiten Mal veranstaltete die Montessorischule in Traunstein einen »Tag des offenen Klassenzimmers« und konnte sich wie bei der Premiere wieder über zahlreiche Besucher auf dem Gelände an der Nußbaumer Straße freuen.


Schüler der Mittelstufe eröffneten unter Anleitung von Musiklehrer Dirk Bennert den Tag mit einer gelungenen Improvisation auf den Cajons, bei der auch das Publikum originell mit einbezogen wurde. Schulleiter Kay Hoßbach begrüßte die Gäste und wies in seiner kurzen Rede auf das 25-jährige Jubiläum der Schule im kommenden Schuljahr hin.

Anzeige

In einigen Klassen arbeiteten die Schüler in Freiarbeit, während in anderen Klassen Stationentraining durchgeführt wurde. Nach der Pause boten Fachlehrer Einblick in den Fachunterricht Technik, Soziales, Französisch oder Musik.

Die Theatergruppe der Oberstufe zeigte ihr Stück »Es klopft bei Wanja in der Nacht« und erntete dafür großen Applaus. Die Jugendlichen der neunten und zehnten Klasse hatten die Sansibar und eine Kinderbetreuung organisiert. Hier fanden sich auch ehemalige Schüler ein, um noch einmal die Atmosphäre in ihren alten Klassenzimmern zu genießen.

Wer etwas Ruhe suchte, konnte den Raum der Mittagsbetreuung aufsuchen, wo eine Diaschau über die Arbeit von »MONA« – »Montessori am Nachmittag« gezeigt wurde. Die Schülerfirma bot zudem Pausensnacks beim Pausenverkauf an.