weather-image
25°

Durch Selbstverteidigung Konflikte meistern

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Um fit zu werden, stand für die Schüler auch Kickbox-Aerobic mit Leiter Adi Bernhard (links) auf dem Plan. (Foto: Bauregger)

Inzell – Immer wieder hört man von Fällen, dass versucht wird, Kinder und Jugendliche zu belästigen, zu schlagen oder zu entführen. In einer Aktionswoche konnten sich 15 Fünftklässler der Mittelschule Inzell über die Möglichkeiten informieren, sich durch ein kostenloses Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungstraining selber zu schützen.


Der Leiter der »Kun-Tai-Ko Dojo Inzell« (KTKD) Adi Bernhard zeigte den Jugendlichen mit seinem Team verschiedene Karate- und Kickbox-Techniken sowie mehrere Fitnessübungen. Darüber hinaus gab er unter dem Motto »Lerne dich zu wehren« einige Tipps weiter, wie sich die Schüler bei Belästigungen verhalten sollen und welche Hilfestellung die Eltern geben können.

Anzeige

Zum Training begleitet wurden die Buben und Mädchen von ihrer Lehrerin Monika Ivanko. Neugierig scharten sich die Buben gleich um den an der Decke hängenden Boxsack, bevor Adi Bernhard die Grundzüge der Trainingsangebote des Vereins wie etwa Selbstverteidigung und Selbstbehauptung für Jedermann, Kickbox-Aerobic und Yoga und die verschiedenen Techniken wie Bonsai-Karate und Lil´Tigers (beides speziell für Kinder und Jugendliche gedacht) sowie Kun-Tai-Ko-Karate und Kickboxen.

Natürlich wurden die verschiedenen Techniken von Adi Bernhard zusammen mit Edin Aljic und einigen Schülern, die bereits im Verein aktiv sind, vorgeführt. Nadja Bernhard, die seit 21 Jahren Kampfsporterfahrung hat, erklärte zwischendurch, welche Ausbildungsstufen es gibt und wie diese äußerlich an der Gürtelfarbe des Sportlers erkennbar sind. wb