weather-image
27°

Die ganze Welt der beruflichen Aus- und Weiterbildung

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Bei der BIM können sich Jugendliche über verschiedene Berufe informieren.

Salzburg – Bereits zum 26. Mal findet vom heutigen Donnerstag bis zum Sonntag für Schüler, Eltern, Lehrkräfte und alle an Aus- und Weiterbildung Interessierten wieder die Berufsinformationsmesse BIM im Salzburger Messezentrum statt.


Die BIM ist die ideale Plattform, um sich über Berufs- und Bildungsmöglichkeiten zu informieren. Die Besucher erhalten täglich von 9 bis 17 Uhr eine lebendige Präsentation vieler Berufe und fundierte Fachinformationen über die vielfältigen Karrierechancen.

Anzeige

Viele Unternehmen aus der Region sind dabei

Auch bayerische Unternehmen wie zum Beispiel Heidenhain, Wacker Chemie oder Robel informieren auf der BIM über die vielfältigen Ausbildungsangebote. Auch präsentieren sich unter anderem das AWO-Seniorenzentrum, die Chiemseeschule Zimmermann, die Staatliche Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement und die Staatliche Berufsfachschule Berchtesgadener Land, die Staatlich anerkannte Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement an den Privatschulen Dr. Kalscheuer Traunstein und die Berufsfachschule für Holzschnitzerei und Schreiner des Landkreises Berchtesgadener Land auf der Berufsinformationsmesse.

Mit dabei auf der BIM ist auch heuer wieder die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft, die zusammen mit vielen oberbayerischen Firmen über die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten informiert. Damit wird die grenzübergreifende Zusammenarbeit der Region Südost-Bayern mit dem Raum Salzburg verstärkt und die Kontakte zwischen Unternehmen und Jugendlichen vertieft. Die vbw ist zudem vertreten mit dem Team der AusbildungsOffensive Bayern, mit der über die Berufe in der Metall- und Elektroindustrie informiert wird. Das gleiche Ziel verfolgt auch der zweigeschoßige »Info-truck(me)«, der Schüler durch Exponate und Experimentiermöglichkeiten in Kontakt mit der Metall- und Elektroindustrie bringt.

Außerdem informieren IUBH Fernstudium (Bad Reichenhall), der Campus Burghausen der Hochschule Rosenheim und die SAE Institute München über ihre Angebote. Auch werden die Agentur für Arbeit Traunstein und das Karrierecenter der Bundeswehr München auf der BIM vertreten sein.

Realistisches Bild über Berufsmöglichkeiten erhalten

Am Samstag können sich Eltern beim Elternnachmittag in speziellen Vorträgen über die Berufs- und Bildungschancen ihrer Kinder informieren. Die Wirtschaftskammer Salzburg bietet außerdem am Donnerstag und Freitag die »Sehr gscheit-Info-Tour« für Schulklassen an. Ebenso finden im Industrieviertel Führungen statt, um für die Schüler direkte Kontakte zu Lehrlingen oder Ausbildungsleiter herzustellen und um den Jugendlichen Gelegenheit zu geben, ihr Talent an verschiedenen Übungs-Stationen zu zeigen. So können die Schüler innerhalb kürzester Zeit ein möglichst realistisches Bild ihrer Berufsmöglichkeiten erlangen. fb