weather-image

Die Brüder Löwenherz führten ihn zum Sieg

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Siegestrophäe beim Vorlesewettbewerb der Sechstklässler in Ising holte sich in diesem Jahr Sebastian Wallner.

Chieming. Beim Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen am Isinger Gymnasium holte in diesem Jahr Sebastian Wallner die Siegestrophäe. Den ersten Preis erreichte er durch das Vorlesen des Kinderbuchklassikers »Brüder Löwenherz« von Astrid Lindgren. Sebastian entführte die Klassenkameraden und die Jury mit Hilfe der Geschwister Krümel und Jonathan nach Nangijala, dem Land nach dem Tod, wo im Kampf Gut gegen Böse alles auf dem Spiel steht, Verräter enttarnt und Drachen verfolgt werden.


Zu einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden besten Vorlesern Sebastian Wallner und Chiara Indlekofer kam es nach der ersten Runde, bei der mehrere Schulkinder aus ihren vorbereiteten Lieblingsbüchern vorgelesen hatten. In der zweiten Runde mussten die jungen Gymnasiasten dann ihre Vorlesekunst an einem fremden Buch beweisen. Sie bekamen eine Passage aus dem Kinderbuch »Der Hungerweg« von Othmar Franz Lang.

Anzeige

Drei Deutschlehrern und drei Schülermüttern fiel die Entscheidung schwer, da die beiden Finalisten nicht nur die Dialoge pointiert vortrugen, sondern auch die Jury regelrecht zum Frösteln brachten, als sie den beschwerlichen Weg der Kinder über die winterlichen Alpen in die Isinger Aula holten.

Die Deutschlehrerin Catrin Brandl belohnte alle Teilnehmer des Vorlesewettbewerbs mit einer Buchüberraschung und einer Urkunde. Sebastian Wallner wird aber noch für das Isinger Gymnasium die nächste Runde in Traunstein bestreiten – dann ebenfalls mit großem Erfolg, wie seine Klassenkameraden hoffen.