weather-image
22°

Den Cheerleader-Sport in der Region vorantreiben

4.2
4.2
Bildtext einblenden
In der Vachendorfer Turnhalle übten 65 Teilnehmer aus der Region Hebefiguren, Sprünge, Tänze und Turnelemente.

Vachendorf – Es wurde getanzt, gesprungen, geturnt und Stunts geübt: In der Vachendorfer Turnhalle veranstalteten die V-Town Panthers jüngst ihren ersten Lehrgang für externe Teams, um den Cheerleader-Sport in der Region voranzutreiben.


Mit dabei waren neben dem Youngsters-Team der Vachendorfer fünf externe Teams: die Munisiers Crystals aus Traunreut, die Cheerleader aus Seeon sowie Vertreter von den Rosenheim Rebels und der Ducks und Bulls aus Salzburg. Insgesamt waren rund 65 Teilnehmer im Alter von 6 bis 32 Jahren angemeldet, um sich vom Seniors Team der V-Town Panthers die Grundkenntnisse des Cheerleadings näherbringen zu lassen.

Anzeige

Trotz des schönen Wetters wurde von 14 bis 19 Uhr ehrgeizig an Hebefiguren, Bodenturnelementen, Sprüngen oder auch den komplizierten »Baskets« gefeilt. Bei Letzterem wird ein Mädchen in die Luft geworfen, macht dann einen Salto am höchsten Punkt und wird anschließend wieder aufgefangen. Zwischendurch konnten sich die Kinder und Jugendlichen am Semmel- und Kuchenbuffet stärken.

Für alle Teilnehmer sowie auch für die gastgebenden Panthers war es ein spannender, interessanter und lehrreicher Tag, der so schnell nicht in Vergessenheit geraten wird. Den Spaß am Cheerleader Sport wollten die Vachendorferinnen vermitteln, das haben sie laut Organisatorin Elisabeth Mechlem mit Erfolg geschafft. Eine Wiederholung des Camps wird es mit Sicherheit geben. Sobald die Planungen dafür stehen, werden die Teams wieder informiert. fb