weather-image
30°

»Das war das Jahr meines Lebens«

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Viel hat er erlebt, der junge Felix Deser, der rund ein Jahr im Rahmen eines Austauschprogramms des Bundestags in den USA war. Kurz nach seiner Rückkehr berichtete er dem heimischen Bundestagsabgeordneten Peter Ramsauer von seinen Erlebnissen.

Tittmoning – »Das war ein unglaubliches Erlebnis, ich bin total dankbar. Das war das Jahr meines Lebens!« So überschwänglich beschreibt Felix Deser aus Tittmoning die vergangenen elf Monate, in denen er im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) in den USA war. Kurz nach der Rückkehr traf er sich mit dem heimischen Bundestagsabgeordneten Peter Ramsauer, der ihn für das Stipendium nominiert und für diese Zeit die Patenschaft übernommen hatte.


Der Tittmoninger kam in zwei Gastfamilien nach Baltimore im US-Bundesstaat Maryland und hat die Zeit dort in vielfältiger Weise genossen. »Es war eine sehr wichtige Zeit für mich und hat mir sehr gut gefallen!« Er habe die amerikanische Kultur kennengelernt, konnte aber auch die deutschen Traditionen weitergeben. Auch über Politik sei viel gesprochen worden, hat der kontrovers und hitzig geführte Präsidentschaftswahlkampf doch längst auch die amerikanischen Haushalte erreicht. Jetzt geht der 17-Jährige wieder ins Gymnasium in Burghausen und besucht dort die 11. Klasse. »Aber das Jahr in Amerika war kein verlorenes Jahr, ganz im Gegenteil«, betont er und hat auch schon seine Zukunftspläne geschmiedet: »Ich will im Ausland studieren.«

Anzeige

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm des Bundestags gibt Schülern sowie jungen Berufstätigen die Möglichkeit, mit einem Stipendium ein Austauschjahr in den USA zu erleben. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Internetseite des Deutschen Bundestages unter www.bundestag.de/ppp. Die Bewerbungsfrist für das Schuljahr 2017/2018 läuft noch bis zum 16. September. awi