weather-image
24°

Chinesen drehten ihre ersten Brezen

Teisendorf. Spannende interkulturelle Begegnungen und Gespräche gab es kürzlich in Teisendorf: 34 chinesische Schüler im Alter von zehn bis 17 Jahren waren fünf Tage lang zu Gast in der Marktgemeinde.

Das Brezen-Drehen mit Bäcker Andreas Neumeier machte den chinesischen Schülern großen Spaß. (Foto: Mergenthal)

Die Jugendlichen besuchen in ihrer Heimat Tianjin südöstlich von Peking ein Gymnasium. Sie zeigten sich sehr interessiert am deutschen Bildungssystem und nahmen an einem Vormittag an der Teisendorfer Grund- und Mittelschule am Unterricht teil. Damit sie sich leichter orientieren können, bekamen sie jeweils einen Schülerpaten zugeteilt. Besonders staunten die Buben und Mädchen aus China über die kleinen Klassen und die familiäre, moderne Schule. In ihrer Heimat sind 50 Schüler pro Klasse und Schulen mit 5000 bis 10 000 Schülern keine Seltenheit.

Anzeige

Auch die Gastfreundschaft in den Familien begeisterte Gastschüler und Betreuer gleichermaßen. Nach dem Schultag stand ein Mittagessen in Teisendorfer Gastfamilien auf dem Programm. Danach konnten die Chinesen ein Stück Alltag in einer bayerischen Familie erleben. Einige Familien führten sie durch ihren Bauernhof oder ließen sie bei der Waldarbeit zuschauen. Am Abend dieses erlebnisreichen Tages luden die chinesischen Gäste ihre bayerischen Gastgeber in das »Haus Chiemgau«, wo die Asiaten auch übernachteten, zu einem chinesischen Buffet ein.

Zwei Teisendorfer Lehrerinnen, Anneliese Schmid und Gertraud Lindner, unterrichteten die chinesischen Schüler in Deutsch und Englisch. Bei Werklehrerin Maria Riedl bastelten sie Schlüsselanhänger aus Acrylglas und Holz. Mit Bäcker Andreas Neumeier drehten sie in der Backstube begeistert Brezen, und einige durften zusätzlich die Brauerei Wieninger besichtigen. Auch Bürgermeister Franz Schießl erhielt im Rathaus Besuch.

Nächstes Jahr ist in Teisendorf wieder so ein »Wintercamp« chinesischer Schüler geplant. Im Juli gibt es zudem ein Austauschprogramm in Kooperation mit dem Mozarteum. Zusammen mit der Musikkapelle Teisendorf sollen die Chinesen in der Gemeinde ein Konzert geben. vm