weather-image
22°

Ausflugstipps für die Faschingsferien

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Wer auf Kufen durch die Ferienzeit will, der ist in der Eishalle Ruhpolding oder in der Max-Aicher-Arena richtig.

Die Faschingsferien haben gerade erst begonnen und viele Schüler wissen jetzt schon nicht mehr, was sie mit ihrer Freizeit eigentlich anfangen sollen. Schülerpraktikantin Katrin Schadhauser hat drei Alternativen gegen Langeweile parat.


– Eislaufen: Viele heimische Schneehänge sind grün, aber dem künstlichen Eis in der Halle kann der milde Winter nichts anhaben. Wer auf Kufen durch die Faschingsferien gleiten will, der hat im Landkreis Traunstein zwei Orte, die er aufsuchen kann: die Max-Aicher-Arena in Inzell und die Eishalle Ruhpolding. Während der Ferien ist in der Max-Aicher-Arena täglich von 14 bis 16 Uhr Publikumslauf, in der Eishalle Ruhpolding täglich von 9.30 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr.

Anzeige

– Ein Buch lesen: Lesen ist Kino im Kopf. Ein kalter Februartag ist wie gemacht dafür, es sich mit einer Tasse Tee auf der Couch gemütlich zu machen und gedanklich in fremde Welten einzutauchen. Ein spannender Jugendkrimi ist etwa »Schattenflügel« von Kathrin Lange. Wer gleichzeitig etwas für die Schule tun und seine Sprachkenntnisse verbessern will, für den ist vielleicht auch ein englisches Buch genau das Richtige. »Can you keep a secret?« von Sophie Kinsella ist nicht nur lustig, sondern auch für Anfänger geeignet.

– Schwimmen: Wer sich mit Freunden austoben und einfach entspannen möchte, der ist in den heimischen Bädern richtig. Das Prienavera in Prien zum Beispiel hat einen schönen Außenbereich mit Blick auf den Chiemsee. Das Erlebnisbad hat von Montag bis Freitag von 10 bis 22 Uhr und am Wochenende von 9 bis 22 Uhr geöffnet. Das Erlebnisbad Vita Alpina in Ruhpolding ist für sein schönes Wellenbad bekannt. Das Bad hat täglich von 9 bis 21 Uhr geöffnet. Das städtische Hallenbad Traunreut ist von Montag bis Freitag von 16 Uhr bis 21.30 Uhr und am Wochenende von 8 bis 21.30 Uhr offen; Dienstag ist das Bad geschlossen. Das Hallenbad im Inzeller Badepark verfügt über ein Heißwasser-Sprudelbecken im Freien. Offen ist das Bad von Montag bis Freitag von 13 bis 21 Uhr und am Wochenende von 10 bis 20 Uhr. ks