weather-image
14°

Weinfest der SG Kammer-Rettenbach

Bis spät in die Nacht feierten die Besucher beim Weinfest der Schützengesellschaft Kammer-Rettenbach. Um Platz für das Fest zu schaffen, wurden die Schießstände im Schützenheim abgebaut und der Raum passend zur Jahreszeit dekoriert. In geselliger Runde konnten die Besucher gute Weine und herzhafte Brotzeiten genießen.

Beste Stimmung herrschte beim Weinfest der SG Kammer-Rettenbach im Schützenheim. Mit einer Delegation aus Ungarn waren auch Oberbürgermeister Manfred Kösterke mit Frau und sein Stellvertreter Hans Zillner mit Frau zu der geselligen Veranstaltung gekommen.

Die »Querfeldein Musi« aus Inzell spielte volkstümliche Musik und sorgte so für beste Stimmung bei den vielen Besuchern. Unter den Gästen konnte Schützenmeister Hermann Brosch Vertreter der Ortsvereine, eine kleine Abordnung der Schützenfreunde aus Haidforst, von der SG Eschenforst sowie aus Biberachzell begrüßen. Diese Freundschaft mit den Schützen aus dem 250 Kilometer entfernten Biberachzell pflegt die SG Kammer-Rettenbach seit 40 Jahren.

Anzeige

Auch freute sich Schützenmeister Hermann Brosch über den Besuch einer 13-köpfigen Delegation aus Zirc in Ungarn, die zusammen mit Oberbürgermeister Manfred Kösterke, 2. Bürgermeister Hans Zillner sowie einigen Vertretern der Freiwilligen Feuerwehr Traunstein gekommen war.

Seit zwölf Jahren pflegt die Freiwillige Feuerwehr Traunstein eine Freundschaft mit der Deutschen Minderheit in dieser Kleinstadt, die etwa 50 Kilometer entfernt von Györ liegt. So unterstützen die Traunsteiner die Feuerwehren, Kindergärten und Krankenhäuser in der Region Bakony.

Der Vorstand der Deutschen Minderheit aus Zirc, Josef Hedl, dankte für die herzliche Aufnahme und lud die Gäste des Weinfestes zu einer kleinen Kostprobe ihres mitgebrachten Obstbrand- und Weinspezialitäten ein.