weather-image

Traunreuter Herbstfestauftakt nach Maß

Traunreut. Beim Anzapfen eines Bierfasses können die Stadtoberhäupter in der fünften Jahreszeit beweisen, was sie können. Damit alles mit rechten Dingen zugeht, wird dem Anzapfer dabei genau auf die Finger geschaut. So geschehen auch beim Auftakt des dritten Traunreuter Herbstfestes. Bürgermeister Franz Parzinger benötigte nur einen Schlag und der Gerstensaft floss.

»Wer ko, der ko« ist der Geste von Franz Parzinger zu entnehmen. Das Traunreuter Stadtoberhaupt benötigte nur einen Schlag, um das erste Fass Steiner Festmärzen auf dem Herbstfest anzuzapfen. Unser Foto zeigt ihn mit (von links) dem Geschäftsführer der Schlossbrauerei Stein, Stefan Haunberger, Braumeister Markus Milkreiter und Festwirt Helmut Zeiler. (Foto: Rasch)

Kaum waren die ersten Maßen Freibier verteilt, wurde mit der Rieder Musi auf eine erfolgreiche Wiesn 2013 angestoßen. Freibier gab es auch für die rund 900 Traunreuter, die sich am Wiesn-Auszug beteiligt hatten. Nach einem Standkonzert am Rathausplatz marschierte der bunte Festzug mit den Musikkapellen aus Traunwalchen und Traunreut samt Fasslwagen der Schlossbrauerei Stein zum Festzelt an der Waginger Straße. Die Ehrengäste hatten wieder in einer Kutsche Platz genommen. Im Nu füllte sich das 1500-Mann-Festzelt und die Kellnerinnen waren gefordert, die durstige Menge mit Bier zu versorgen. Lange Schlangen bildeten sich auch an der Essensausgabe. Auch hier kam man dem Ansturm kaum nach.

Anzeige

Unterdessen stieg auch die Stimmung im Festzelt, immer wieder angeheizt von der Rieder Musi mit einem Prosit der Gemütlichkeit. Riesenapplaus gab es auch für den Auftritt der Pittenharter Goaßlschnalzer, die es auf den Tischen lautstark knallen ließen.

Am heutigen Freitag (Großer Gesellschaftstag) kommen zunächst die Kinder auf ihre Kosten. Auf dem Rummelplatz gibt es ab 14 Uhr verbilligte Preise an den Fahrgeschäften und im Festzelt wartet Clown Manuela auf die kleinen Gäste, die sich auch schminken lassen können. Ab 19 Uhr (Tag der Betriebe) spielt die Partyband Apollos mit Oldies und aktuellen Hits zur Unterhaltung im Festzelt auf. Weiter geht es im Programm am morgigen Samstag um 19 Uhr mit Pop nach 8, einer der besten Rock-Pop-Coverbands Deutschlands. ga