weather-image
12°

Schafherde in Traunreut – Jetzt wird sie aufgelöst

Nach 50 Jahren Schäferei ist Schluss: Zum letzten Mal hat jetzt der Chiemgau Besuch von der Schafherde um Schäfer Helmut Obermeier und seinen Hütehunden Moor und Erle bekommen. Die Herde mit den vierbeinigen Landschaftspflegern, die sich in Traunreut aufhielt und in den nächsten Tagen noch im Raum Waging anzutreffen ist, wird aufgelöst. Wie Obermeier dem Traunsteiner Tagblatt sagte, werde er sich nach rund 50 Jahren aus der Schäferei zurückziehen. Einen Nachfolger, der in seine Fußstapfen steigt, gibt es seinen Aussagen nach nicht. Die rund 200 Schafe sollen verkauft werden. Der Fridolfinger ist seit Oktober vorigen Jahres mit seiner Herde, unter die sich auch Ziegenbock Maxl gesellt, unterwegs. (Foto: Rasch)

 
Anzeige