weather-image
Vier-Vereine-Preisplattln in Inzell: Fast alle Klassensiege gingen an den Trachtenverein »D' Falkastoaner«

Höchstpunktzahl für Christian Scheurl

Inzell – Das Vier-Vereine-Preisplattln der Trachtenvereine »D' Sulzberger« Hammer, »D' Arztberger« Eisenärzt, »D' Gmiadlichen Hochbergler« und »D' Falkastoaner« fand heuer im Inzeller Festsaal statt.

Die Tageshöchstpunktzahl beim Vier-Vereine-Preisplattln in Inzell mit 77,40 Punkten erreichte Christian Scheurl (Mitte). Er gewann vor Franz Hornauer (rechts) und Stefan Kötzinger.

53 Dirndln und Buam traten im friedlichen Wettkampf gegeneinander an. Besonders erfolgreich waren die Hausherren aus Inzell mit fünf Einzelsiegen.

Anzeige

Die Inzeller Musikanten Hias Kamml mit der Ziach, Martin Wellinger auf der Tuba und Anna Reiter mit der Harfe sorgten für die musikalische Umrahmung. Preisrichter waren Albert Voit aus Siegsdorf, Schorsch Landler von den Heutauern, Peter Schützinger sen. aus Traunstein und Peter Streibl aus Karlstein. Alle vier leisteten gute Arbeit, denn es musste nicht ein einziges Mal gerittert werden.

Dreifachsieg für die Inzeller Dirndln

Bei den aktiven Dirndln gab es einen Dreifachsieg für die Inzeller. Johanna Schmuck lag am Ende lediglich um ein Zehntel vor ihrer Schwester Magdalena. Auf dem dritten Platz folgte Viktoria Hopf. Die Plätze vier und fünf gingen an Sophia Schick und Julia Abstreiter (beide Hammer).

Das Maß der Dinge bei den aktiven Buam war Christian Scheurl aus Inzell, der sich mit der Höchstpunktzahl von 77,40 den Tagessieg holte. Hinter ihm folgten Franz Hornauer (Hochberg), Stefan Kötzinger (Inzell), Julian Heigenhauser (Hochberg) und Xaver Steinbacher (Hammer).

Einen Doppelsieg für Inzell gab es für Kilian Hopf und Engelbert Bichler in der Klasse aktive Buam II. Das Stockerl komplettierte Thomas Geistanger (Hochberg), der sich vor Andreas Mayer (Eisenärzt) und Stefan Eicher (Inzell) setzte.

Einen überlegenen Sieg holte sich Peter Ober bei den Buam der Altersklasse I. Auf Rang zwei folgte Matthias Schmied (Eisenärzt), Dritter wurde Roman Zenz (Hammer). Der Inzeller Hias Scheurl und Christian Scheck (Eisenärzt) folgten auf den Plätzen vier und fünf.

Seine Klasse vergangener Jahre bestätigte Klaus Abstreiter (Hammer) bei den ältesten Teilnehmern. Am Ende lag er sieben Zehntel vor Helmut Jaksch (Hochberg) und den beiden Hammerer Sepp Steinbacher und Alfred Wegscheider.

Nur drei Gruppen traten an

Bei den Gruppen gab es nur drei Starter: Hier gelang den »Falkastoanern« eine überzeugende Vorstellung. Mit großem Abstand gewannen die Inzeller vor den Gruppen aus Hammer und Eisenärzt. Für die Gruppen gab es jeweils einen Brotzeitteller, in den anderen Klassen erhielten die ersten drei jeweils einen Gutschein. hw